Das Castillo de Alcaudete mit der Kirche Santa María la Mayor

Alcaudete: Landstadt zwischen Hügeln und Olivenhainen

Das Landstädtchen Alcaudete mit einer maurischen Burg liegt umgeben von Bergen und Olivenhainen auf dem Weg zwischen Granada und Córdoba.

Die kleine Stadt Alcaudete liegt mit ihren gut 11.000 Einwohner-/innen an der Kreuzung der wichtigsten Verbindungsstraßen zwischen den andalusischen Provinzhauptstädten Jaén, Granada und Córdoba. Schon bei der Anfahrt fällt der Blick auf den Hügel über dem Ort. Darüber erhebt sich eine Burg, etwas darunter liegt eine Kirche mit einem wuchtigen, viereckigen Kirchturm.

Es ist keine schlechte Idee, hier in Alcaudete eine Pause einzulegen und ein bisschen die Beine zu vertreten. In der Calle General Baena unterhalb der Kirche Santa Maria auf dem Burgberg befindet sich ein Parkplatz und die Tourist Information.

Sehenswürdigkeiten in Alcaudete

Die Befestigungsanlage, das Castillo de Alcaudete, stammt aus der Herrschaftszeit der Mauren in Andalusien und gilt als die am besten erhaltene maurische Burg in der Provinz Jaén.  Wie bei anderen Burgen in der Grenzregion zwischen den christlichen und islamischen Machtbereichen auch, verteidigte oder eroberte ab dem 11. Jahrhundert einmal die eine, ein anderes Mal die andere Partei die Festung, nachdem Alfonso VI. von León im Jahre 1085 das Castillo zum ersten Mal einnahm.

Die christliche Seite setzte sich endgültig erst im Jahre 1145 durch und der Ritterorden von Calatrava übernahm die Regie in strategisch wichtiger Lage. Ab 1529 bauten die Grafen von Alcaudete die Burg zu Wohn- und Präsentationszwecken in einen Palast um.

Das barocke Rathaus von Alcaudete (XVIII Jh.)
Das barocke Rathaus von Alcaudete (XVIII Jh.)

Unterhalb des Castillos erhebt sich die gotische Kirche Santa María la Mayor, die später zahlreiche Veränderungen im Stil der Renaissance erfuhr. Der Kirchturm wurde erst im Laufe der 17. Jahrhunderts hinzugefügt.

Am Fuße des Hügels liegt nahe anbei der zentrale Platz der Altstadt mit dem barocken Rathaus. Von hier aus folgt vor allem in östlicher Richtung ein typisches, unübersichtliches Gewirr von Gassen mit weiß gekalkten Häusern.

Bilder von Alcaudete

Alcaudete ist ein typisches Städtchen in den Bergen südlich von Jaén, dessen ökonomisches Fundament der Anbau von Oliven und die Herstellung von Konserven ist. Das Leben erscheint unaufgeregt ruhig und gelassen, kaum etwas ist auf Hochglanz poliert, einiges dem zeitlichen Verfall preisgegeben. Eine ländliche Normalität auf dem halben Weg zwischen den kulturellen Glanzstücken Granada und Córdoba.

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte in Alcaudete

Karte und Lage von Alcaudete


Lage: Die Stadt Alcaudete (GPS 37.589778, -4.087239; PLZ 23660) liegt im Kreis Sierra Sur de Jaén in der der Provinz Jaén im Nordosten von Andalusien.

Reiseziele in der Umgebung