Bielsa

Bielsa: Das östliche Tor zum Monte Perdido Nationalpark

Das Dorf Bielsa ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen in den östlichen Teil des Nationalparks Ordesa y Monte Perdido in den Pyrenäen von Aragón.

Bielsa liegt am Zusammenfluss der beiden Bergbäche Barrosa und Cinca. Im Mittelalter wurde in der Umgebung nach Silber gegraben, heute sind es vor allem Touristen, die Geld in den Ort bringen. Die Auswahl an Ferienwohnungen und Apartments ist relativ groß.

Das Dorf Bielsa

Auch wenn der Ort überwiegend touristisch geprägt ist, findet sich an der einen oder anderen Stelle im Dorfzentrum noch einiges an der historischen Substanz. Es ist wenig, zerstörten doch deutsche Bomber während des spanischen Bürgerkriegs den Ort fast vollständig.

Das älteste Gebäude ist das Rathaus von Bielsa. Dieses wurde Ende des 16. Jahrhunderts im Stil der Renaissance errichtet.  Heute ist hier ein kleines Heimatmuseum untergebracht. An den Platz vor dem Rathaus befindet sich auch ein Informationszentrum des Nationalparks. Hier sind Broschüren, Karten und Infos zu den Berghütten (Refugios) erhältlich. Bielsa verfügt über 2 Supermärkte sowie einige Bars und Restaurants.

Bielsa Ortsansicht
Das Bergdorf Bielsa am Nationalpark Ordesa y Monte Perdido

Eine schöne Aussicht auf das Dorf bietet sich vom Mirador de Bielsa. Dorthin führt ein ausgeschilderter Wanderweg, der südlich der Brücke über den Río Cinca nach Westen abzweigt. Nach etwa 500 Meter ist der Aussichtspunkt erreicht. Die Weg setzt sich fort in das Valle de Pineta, beim Refugio de Pineta trifft der Pfad auf den Fernwanderweg GR-11.

Valle de Pineta

Von Bielsa führt die Landstraße A-2611 entlang des Flüsschens Cinca durch das Tal Valle de Pineta. Am Ende des Tals erhebt sich das Massiv des Monte Perdido. Zu allen drei Seiten des Tals erheben sich hohe Berge. Die Zufahrtsstraße endet an einem Parkplatz mit einer Informationsstelle der Parkverwaltung. Etwas weiter liegt taleinwärts am linken Flussufer das Luxushotel Parador Nacional de Bielsa.

Valle de Pineta
Circo de Pineta

Vom Parkplatz aus führen Wanderwege in den Talkessel. Ein relativ einfacher Weg führt hinauf in der Tal des Baches Larri. Am Endpunkt bieten sich schöne Ausblicke auf die Nordwand des Monte Perdido. Anspruchsvoller ist der Wanderweg zu den Wasserfällen Cascadas del Cinca. Der Weg kann zum Aussichtspunkt Balcón de Pineta fortgesetzt werden. Diese Strecke ist sehr steil und anspruchsvoll.

Der Pyrenäen Fernwanderweg GR-11 verläuft teilweise durch das Valle de Pineta. Vom Refugio de Pineta führt der Wanderweg über den Pass Collado de Añisclo zum Refugio de Góriz auf die anderen Seite des Monte Perdido.

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Vor Ort gibt es zahlreiche Pensionen, Hostals und Ferienwohnungen für einen längeren Aufenthalt.

Hilfreiche Links

Bielsa Karte und Lage


Lage: Die Gemeinde Bielsa (PLZ 22350; GPS 42.633611, 0.218333; 500 Einw.) liegt auf 1.026 m Höhe im Kreis Sobrarbe in der Provinz Huesca von Aragón (Aragonien).

Anreise: Bielsa liegt an der Landstraße A-138, die von Barbastro im Süden über Aínsa und Bielsa durch den Tunnel Bielsa-Aragnouet nach Frankreich führt.

Reiseziele in der Umgebung

  • Aínsa 34 km Landstraße A-138
  • Torla-Ordesa 65 km A-138 / HU-631
Teilen mit: