24. Mai 2019
Der "bemalte Wald" (Bosque Pintado) von Agustín Ibarrola im Bosque de Oma

Bosque Pintado: Bilder aus dem bemalten Wald

Impressionen aus dem beseelten Wald (Bosque Pintado) des Künstlers Agustín Ibarrola.

Der baskische Maler Agustín Ibarrola bemalte in den Jahren 1982 bis 1985 ca. 500 Baumstämme. 1998 wurden die Farben neu aufgetragen. Unsere Bilder stammen aus dem Jahr 2014. Der Bosque de Oma  (Baskisch: Omako basoa) oder Bosque Pintado zählt zu der Kunstrichtung Land Art.

Bilder Bosque Pintado

Karte und Lage


Der Wald liegt am Rande des Flusses Oma und ist nur zu Fuß erreichbar. Der Rundweg dauert insgesamt 3 bis 4 Stunden. Die Anfahrt erfolgt über die BI-2238, die Gernika-Lumo mit Lekeitio verbindet. Südlich von Kortezubi zweigt die Straße BI-4244 ab, die zum Bosque de Oma bzw. Cueva de Santimamiñe ausgeschildert ist. Am Ende der Straße gibt es zwei Parkplätze. Ein Informationsblatt ist im Fremdenverkehrsamt von Gernika, aber auch im Eingangsbereich der Höhle von Santimamiñe erhältlich. Weitere Infos gibt es auch online.

Ziele in der Umgebung

Teilen mit:
Anzeige