Kanarische Inseln: Warum auf welche Insel?

Egal ob Winterferien oder Osterferien, wenn es im Norden (noch) so ziemlich ungemütlich ist, sind für diejenigen, für die Sonne und warme Temperaturen zum Urlaubsglück gehören müssen, die Kanaren eine gute Wahl.

Anzeige

Wir haben uns auf fünf (Fuerteventura, Gran Canaria, La Gomera, Lanzarote und Teneriffa) der acht bewohnten kanarischen Inseln umgeschaut, welche davon am besten für einen bestimmten Urlaubszweck taugen. Hier sind einige grundlegende Reisetipps.

Urlaub am Strand

https://reisen-nach-spanien.com/reiseziel/kanaren

Baden und Surfen auf Fuerteventura

Wer einen Urlaub am Strand verbringen möchte, für diejenigen ist Fuerteventura die erste Wahl.

Keine andere Insel besitzt so lange, so breite und feinsandige Strände wie Fuerteventura. Die stetigen Winden schaffen bester Voraussetzungen zum Surfen.

An der Nordspitze befindet sich rund um die kleine Insel Isla de los Lobos vor Corralejo ein beliebtes Revier zum Tauchen.

Urlaub mit Wandern

Wandern auf Gran Canaria vom Cruz de Tejeda nach Teror

Wandern auf Gran Canaria vom Cruz de Tejeda nach Teror

Wer größere Wanderungen auf den Kanaren und nicht nur kleinere Spaziergänge unternehmen möchte, sollte als Reiseziel die Inseln Gran Canaria, Teneriffa oder La Gomera wählen. Auf all diesen Insel gibt es ausgezeichnete Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Spezialisierte Agenturen und Wanderführer-/innen bieten organisierte individuelle Wandertouren oder auch Wanderungen in Gruppen.

Urlaub mit Kultur

Das Konzerthaus Auditorio Alfredo Kraus an der Playa de las Canteras

Das Konzerthaus Auditorio Alfredo Kraus an der Playa de las Canteras

Die Inseln mit den abwechslungsreichsten Kulturangebot sind auf unterschiedliche Art und Weise Gran Canaria und Lanzarote. Die Hauptstadt von Gran Canaria hat mit dem Auditorio Alfredo Kraus ein hervorragendes Konzerthaus in dem u.a. zu Anfang jedes Jahres das Internationale Musikfestival der Kanarischen Inseln eine seiner Bühnen findet.  Die Stadt Las Palmas de Gran Canaria ist mit der Hauptstadt von Teneriffa eine Hochburg des weit über die Grenzen bekannten Karnevals, der lateinamerikanisches Flair nach Europa holt.

Ganz andere Nuancen bietet die Vulkaninsel Lanzarote, auf der durch das Wirken des außergewöhnlichen Künstlers César Manrique zahlreiche Kunst- und Landschaftsprojekte entstanden, die so ziemlich einzigartig sind.

Urlaub mit Kindern

Wer mit Kindern auf den Kanaren Urlaub machen möchte, sollte vor allem bei Kleinkindern daran denken, dass neben der Flugzeit von über vier Stunden noch der Transfer ins Hotel oder Apartment im Ferienort hinzukommt.

Am Strand ist es am schönsten!

Am Strand ist es am schönsten!

Geeignete Angebote der Reiseveranstalter für Familienhotels oder Apartments mit Selbstversorgung gibt es für die großen kanarischen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa. Pauschalreisen sind in der Regel günstiger als individuelle Hotel- und Flugbuchungen. Für Kleinkinder geeignete, flach abfallende Sandstrände gibt es zum Beispiel in den Ferienorte Costa Calma auf Fuerteventura, Los Cristianos auf Teneriffa sowie Playa Blanca auf Lanzarote.


Hier finden Sie weitere Reiseinformationen über einen Urlaub auf den Kanaren, über die einzelnen Inseln und die reizvollsten Urlaubsorte.

Anzeige