18. September 2019
Reisetipp Almonaster La Real: Ein sehenswertes Dorf mit einer maurischen Mezquita

Almonaster la Real: Die Mezquita ist die Attraktion des Dorfes in der Sierra de Aracena

Die Sehenswürdigkeit des Bergdorfs Almonaster la Real am Rande der Sierra de Aracena ist die kleine gut erhaltene Moschee (Mezquita) aus der Zeit des Kalifats von Córdoba.

Der kleine Ort hat in seiner langen Geschichte schon bessere Tage gesehen. Während der Blütezeit des Bergbaus in der Provinz Huelva lebten in der Gemeinde in den 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts fast 10.000 Menschen. Heute sind es weniger als 2.000, von denen nur ein Drittel in dem Hauptort Almonaster leben. Um die Landflucht zu stoppen, ist die Bemühung groß, durch die Entwicklung des ländlichen Tourismus zusätzliche Einnahmequelle zu erschließen.

Sehenswürdigkeiten in Almonaster la Real

Die Provinzstraße umgeht den Ort leicht erhöht an der nördlichen Dorfseite. Der eigentliche Ortskern erstreckt sich in einer Senke, auf der gegenüberliegend Seite erhebt sich auf einem Hügel die alte Festung mit der ehemaligen Moschee. Die Avenida San Martín führt hinunter zu der dreischiffigen Pfarrkirche San Martín (siehe Ortsplan).

Der Bau, der für so einen kleinen Ort relativ großen Kirche, wurde im Mudéjarstil im 14. Jahrhundert begonnen. An der Westseite befindet sich ein schönes Portal im Manuelinischen Stil, was auf die Nachbarschaft und die historische Verflechtung mit den nahegelegenen Nachbarn Portugal hinweist.

Der Bau, der für so einen kleinen Ort relativ großen Kirche, wurde im Mudéjarstil im 14. Jahrhundert begonnen. Von hier aus führt die Calle Castillo zu der wichtigsten Sehenswürdigkeit, der Mezquita de Almonaster. An der Stelle einer gotischen Basilika wurde innerhalb einer schon bestehenden Festung ab dem 9. Jh. die kleine Moschee erbaut. Diese zählt zu den am besten erhaltenen Zeugnissen dieser Art aus der Zeit des Kalifats von Córdoba. In dem Gebetsraum mit den typischen Hufeisenbögen sind noch Säulen erhalten, die aus vormaurischer Zeit stammen. Obwohl auch diese Moschee nach der christlichen Eroberung im 13. Jahrhundert in eine Kirche umgewandelt wurde, ist erstaunlich viel von der islamischen Architektur erhalten.

Neben der Mezquita liegt innerhalb der Festung die Stierkampfarena Plaza de Toros mit annähernd 1.200 Plätzen.

Bilder aus Almonaster

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Das Dorf ist ein guter Ausgangsort für Wanderungen durch die reizvollen Landschaften der Umgebung. Es gibt hier schöne Hotels und Ferienwohnungen zum Übernachten.

Almonaster Karte und Lage


Lage: Das Dorf Almonaster (PLZ 21350, GPS 37.873110, -6.787852; 1.800 Einw.) liegt im Norden der Provinz Huelva auf 613 m Höhe an der Nebenstraße HU-8105, die von Aracena über Alájar nach Cortegana führt.

Ziele in der Umgebung

  • Alájar 15 km HU-8105
  • Aracena (Hauptort der gleichnamigen Sierra) 34 km Landstraße HU-8105
  • Minas de Riotinto (Kleinstadt in dem sehenswerten historischen Bergbaugebiet) 43 km N-435
Teilen mit: