Cambados: Die Weinstadt an den Rías Baixas

Cambados

Das Küstenstädtchen Cambados liegt zwischen den im Sommer beliebten Urlaubszielen Illa de Arousa und der Halbinsel O Grove. So ist die kleine Stadt hauptsächlich an den Wochenenden ein Ausflugsziel für Urlauber an diesem Abschnitt der Rías Baixas.

Inhalt
Sehenswürdigkeiten und Attraktionen
Bilder
Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte
Karte und Lage

Obwohl im Sommer der Tourismus eine gewisse Rolle spielt, so lebt Cambados in erster Linie vom Fischfang und Weinbau. Die Stadt nennt sich gerne Hauptstadt des Albariño, einer Weißweinsorte, dessen Anbau in der Umgebung gepflegt wird.

Sehenswürdigkeiten in Cambados

Das Zentrum des historischen Ortskerns bildet der weite Platz Praza de Fefiñans mit dem Herrenhaus Pazo de Fefiñans. In Galicien bezeichnet ein Pazo ein Herrschaftshaus, das in der Regel auf dem Land liegt. Die kleinen Paläste sind oft mit Türmen bewehrt und befestigt.

Der Pazo de Fefiñans stammt in seinen Anfängen aus dem 17. Jahrhundert und beherbergt heute eine Bodega. Diese zählt zu den ersten Weinkellern, die die für die Region typischen Albariño-Reben verarbeiteten.

Gerne wird erzählt, dass die Rebstöcke des Albariño-Weins ursprünglich aus dem Rheinland stammen und von Mönchen im 12. Jh. von dort über den Jakobsweg nach Galicien gebracht wurden. Wissenschaftlich betrachtet erscheint diese Theorie jedoch als eher unwahrscheinlich.

Die Albariño-Reben gedeihen vorzüglich in dem milden Klima der Rías Baixas. Typisch ist der Anbau an bis zu zwei Meter hohen Gerüsten. Die trockenen Weißweine werden in Galicien jung getrunken und sind mit ihrer feinen Säure ein guter Begleiter für Meeresfrüchte und Fischgerichte.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Cambados sind die Kirche San Benito, die Ruinen der Kirche Santa Mariña Dozo aus den 16. Jahrhundert mit dem Friedhof, auf dem noch heute Bestattungen stattfinden, sowie weitere Paläste und Pazos. Im Pazo de Bazán (17. Jh.) ist ein Luxushotel der Parador-Gruppe untergebracht. Wer die Weine der Gegend probieren möchte, sollte nach der entsprechenden Broschüre über die Weinregion D.O. Rías Baixas fragen, die bei der Tourist-Information erhältlich ist.

Fiestas (Feste)

  • 11. Juli: San Benito (lokaler Feiertag)
  • 18. Juli: Santa Mariña Dozo (lokaler Feiertag)
  • August, erster Sonntag: Fiesta del Albariño mit Folklore und natürlich Weinproben des Albariño-Weines

Cambados Bilder

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte in Cambados

Neben dem Parador gibt es vor Ort eine Reihe guter Hotels für eine Übernachtung. Für einen längeren Aufenthalt werden auch Ferienwohnungen angeboten.

Cambados Karte und Lage

Mit dem Klick auf ein Icon der Karte wird ein Informationsfenster mit Optionen geöffnet.

Lage: Die Stadt Cambados (PLZ 36630; GPS 42.519404, -8.813403; 14.000 Einw.) liegt an der Ría de Arousa (Rías Baixas) im Kreis Salnés in der Provinz Pontevedra in Galicien.

Reiseziele in der Umgebung