Ein Schwätzchen auf der Plaza de las Américas

San Sebastián de la Gomera: Die kleine sehenswerte Inselhauptstadt

Die Inselhauptstadt San Sebastián de la Gomera ist ein “Muss” für fast alle, die die Insel La Gomera besuchen wollen. Denn hier legen die Fährschiffe von der Nachbarinsel Teneriffa an.

Und dann geht es meistens per Bus oder Taxi weiter zum Hotel oder Apartment in den Ferienorten im Süden oder Osten der Insel.

Das Städtchen mit seinen knapp 9.000 Einwohner-/innen gleicht einem großen Dorf im spanischen Kolonialstil, welches seine Blütezeit im 17. Jahrhundert durchlebte. Dieser kleine Ort war der Ausgangspunkt einer historischen Reise, die eigentlich nach Indien führen sollte, aber mit der Entdeckung Amerikas endete. Am 12. August 1492 landete hier Christoph Kolumbus mit seiner Flotte, um sich mit Proviant zu versorgen.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in San Sebastián de la Gomera

Darauf sind die Insulaner natürlich mächtig stolz und keiner soll hier an Kolumbus (Cristóbal Colón) vorbeikommen. So ist der Seefahrer und Entdecker ein zentrales Thema der örtlichen Tourismusmanager.  Wenn auch im Kleinen, der zentrale Platz Plaza de las Américas zeigt die Verbindung zu Amerika und ist gleichzeitig ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Hier ist auch späten Abend noch etwas los.

Blick auf San Sebastian de la Gomera mit der Insel Teneriffa im Hintergrund
Blick auf San Sebastian de la Gomera mit der Insel Teneriffa im Hintergrund

Das Städtchen ist aber auch ein Symbol für die Eroberung der Insel durch die Spanier. Die zentrale Kirche Iglesia de La Asunción wurde als Zeichen und Demonstration für die “Bekehrung” der heidnischen Guanchen erbaut.

Wer sich für das Leben der Gomeros interessiert, sollte zumindest einen Tagesausflug nach San Sebastián de la Gomera unternehmen, die von den Einheimischen kurz als La Villa, die Stadt, bezeichnet wird.

Die Calle Real, auch als  durchzieht mit Läden und Restaurants die kleine Altstadt und an dieser Hauptgasse sind auch die meisten Sehenswürdigkeiten zu finden. Sehenswert sind vor allem die Stadtkirche, das kleine Archäologische Museum, das Kolumbus-Haus (Casa de Colón) sowie die kleine Sebastián-Kapelle.

Mit einem schönen Blick auf San Sebastían, auf den Hafen und die Bucht wird der Aufstieg zum Parador belohnt, dem besten Hotel des Städtchens. Die kleinen Stadtstrände sind eher nur zur Abkühlung geeignet.

In der Altstadt von San Sebastián de la Gomera
In der Altstadt von San Sebastián de la Gomera

Unten am Hafen steht umrahmt von einer Grünfläche der Torre del Conde, welchen der Graf von Gomera zwischen den Jahren 1447 und 1450 erbauen ließ. In diesen Turm flohen die Herren der Insel während des Aufstands der einheimischen Gomeros im Jahre 1488. Aber hier soll sich auch Kolumbus mit der hübschen Gräfin Beatriz de Bobadilla getroffen haben, die wegen eines angeblich amourösen Verhältnisses zu König Fernando II. (dem Katholischen) nach Gomera verbannt war.

Fiestas in San Sebastián de la Gomera

  • 20. Januar: Fest zur Ehren des Stadtpatrons San Sebastián
  • Februar/März: Fiesta de Carnaval, ausgelassener Karneval über ganze zwei Wochen

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

San Sebastián de la Gomera Karte und Lage


Lage: Die Stadt San Sebastián de la Gomera (PLZ 38880; 9.000 Einw.) liegt im Osten der Insel La Gomera.

Teilen mit: