23. November 2020
Mirador del Río (Lanzarote)

Mirador del Río: Der spektakuläre Aussichtspunkt auf Lanzarote

Im Norden von Lanzarote, hoch oben auf dem Gebirgszug Famara, liegt einer der schönsten Aussichtspunkte der Kanarischen Inseln, der Mirador del Río.

Hier, an einem der nördlichsten Punkte des Kanarischen Archipels, bietet sich ein weiter Panoramablick auf die vorgelagerte Nachbarinsel Insel La Graciosa. In der Ferne sind die weiteren Inseln des Chinijo-Archipels am Horizont zu erahnen.

Der schönste Aussichtspunkt auf Lanzarote

Der Mirador del Río zählt zu den landschaftlichen Attraktionen von Lanzarote. Eine schmiedeeisernes Symbol empfängt die Besucher auf der Mitte des Parkplatzes. Dahinter steht eine dunkle Mauer mit einem kleinen Durchlass und einem runden Fenster. Wer vorbeikommt, wird es wissen: Der die Insel prägende Künstler, César Manrique, ist hier am Werk gewesen. Zusammen mit zwei weiteren Architekten hat er diesen Aussichtspunkt am Rand und im Inneren des Vulkanberges gestaltet.

Hinter dem Eingang ist das Eintrittsgeld zu zahlen, bevor die strahlend weißen Innenräume zu betreten sind. Von der Cafeteria bietet ein großes, ovales Fenster einen Durchblick auf die Insel La Graciosa. Zwei Wege führen nach draußen zu den Terrassen knapp unterhalb des Hochplateaus des Famara Massivs. Tief unten liegt das Blau der Meerenge El Río, der die beiden Inseln Lanzarote und La Graciosa trennt.

Weihnachtliche Fensterdekoration im Mirador del Río
Weihnachtliche Fensterdekoration im Mirador del Río

Die Innenräume des Miradors bieten Schutz und Verpflegung. Die grandiose Aussicht erfreut die Besucher. Auf diese Annehmlichkeiten mussten diejenigen verzichten, die in der Vergangenheit an diesem Punkt Wache schoben. Ihre Aufgabe war es, Angreifer und Piraten frühzeitig zu erkennen. Und gestern wie heute gilt, wenn Passatwinde die Wolken gegen die über 600 Meter hohen Bergen treiben, ist die Sicht weg und die gute Aussicht verschwindet im Nebel.

Ist das Wetter jedoch schön, sind die Inseln des Chinijo-Archipels mit den Vulkanbergen klar zu erkennen. Zu Füßen liegen am Ufer des Gebirgszugs Risco de Famara die aufgegebenen Salinen. Dort wurde das Salz gewonnen, welches die Fischer von La Graciosa zur Konservierung ihrer Fischfänge benötigten. In der Moderne ersetzt das Kunsteis einer Eisfabrik das traditionelle Salz. Auf der anderen Seite von El Río liegt der Hafen von Caleta de Sebo, dem 650 Einwohner zählenden Hauptort von Graciosa. Die kleinen, weißen Häuser sind auch aus der Ferne gut zu erkennen.

Mirador del Río Bilder

Weitere Reiseinformationen für einen Urlaub auf Lanzarote

Fähren nach La Graciosa

Zwischen Caleta de Sebo auf La Graciosa und dem kleinen Fischerort Órzola im Nordosten von Lanzarote pendeln die Personenfähren der Reederei Líneas Romero. Diese verkehren so häufig, dass auch ein Tagesausflug auf die kleine Nachbarinsel möglich ist.

Karte Mirador del Río

Lage des Aussichtspunkt auf der Inselkarte von Lanzarote

Karte wird geladen, bitte warten...