La Orotava: Die alte Stadt im Orotava-Tal zu Füßen des Vulkans Teide

La Orotava (Teneriffa)

La Orotava zählt neben La Laguna zu den schönsten alten Städten auf Teneriffa. Die wunderbare Lage in einem grünen Tal sowie die mit Balkonen geschmückten Häuser haben dieses Bergstädtchen bekannt gemacht.

Inhalt
Attraktionen und Sehenswürdigkeiten
Bilder
Reiseinformationen und Unterkünfte
Karte
Bewertung

Die Stadt liegt auf knapp 400 m Höhe im Norden der Insel oberhalb des Urlaubsortes Puerto de la Cruz. Das Stadtgebiet erstreckt sich von der Nordküste bis hinauf zum Teide. Die außergewöhnlich schöne Lage im gleichnamigen Tal mit einer üppigen, grünen Vegetation brachte schon Alexander von Humboldt ins Schwärmen. Bananen und Wein sind die wichtigsten landwirtschaftlichen Güter, die hier produziert werden.

Auf der Anfahrt nach La Orotava über die TF-21 legen wir gleich einen Stopp ein. Auch wer mit dem Bus fährt, kann hier aussteigen. Der berühmte Aussichtspunkt Mirador de Humboldt bietet einen der schönsten Panoramablicke von Teneriffa. Unten an der Küste liegt der große Urlaubsort Puerto de la Cruz mit seinen schwarzen Stränden. Der Blick richtet sich dann gleich auf den Gipfel des Teide. Über dem grünen Tal erheben sich die Türme und die roten Dächer der Altstadt von La Orotava.

Als Alexander vom Humboldt im Jahre 1799 das Orotava-Tal besuchte, war die Ursprünglichkeit der Natur sicherlich noch weit spektakulärer als heute. Trotzdem zählt der Humboldt-Blick auch heute noch zu einem der bleibenden Erinnerungen einer Reise auf die Kanarischen Inseln.

Sehenswürdigkeiten in Orotava

Die Altstadt von La Orotava steht unter Denkmalschutz. Entlang der steilen Straßen und Gassen stehen Kirchen, Paläste, Herrenhäuser und Klöster, deren Ursprung zumeist auf das 17. Jahrhundert zurückgeht. Die Gassen wechseln sich ab mit Plätzen und grünen Gartenanlagen. Dazwischen entdecken wir alte Wassermühlen, in denen Getreide gemahlen wurde.

Ein Rundgang dauert kaum mehr als 90 Minuten. Gutes Schuhwerk ist zu empfehlen und das Auf und Ab durch die abschüssigen Straßen verlangt schon etwas Kondition. La Orotava ist ein Zentrum der kanarischen Handwerkskunst, die in vielen Geschäften mit historischem Ambiente zu erwerben sind.

Die Altstadt von La Orotava

Ein guter Ausgangspunkt ist die Plaza de la Constitución am Anfang der historischen Altstadt. Sehenswert ist die Kirche und das ehemalige Kloster San Agustín. Mit dem Bau wurde im 17. Jh. begonnen und der Komplex wurde dann nach und nach erweitert. Das Gemisch der Stile von Mudéjar, Barock und Neoklassik ist typisch für den kanarischen Baustil.

Wir folgen der Calle Carrera del Escultor Estévez und erreichen den Rathausplatz. Hinter dem neoklassischen Rathaus liegt ein kleiner Botanischer Garten mit endemischen Pflanzen. Die Hijuela del Botánico ist die kleine Schwester des botanischen Gartens von Puerto de la Cruz.

In der Nähe des Rathauses liegt an der Plaza Patricio García die Kirche Nuestra Señora de la Concepción. Nachdem der Vorgängerbau im Jahre 1705 durch ein Erdbeben zerstört wurde, wurde die Kirche in den Jahren 1768-88 neu errichtet. Das Gotteswerk gilt als das Hauptwerk des Barocks auf den Kanarischen Inseln.

La Orotava ist ein Zentrum der kanarischen Handwerkskunst, die in vielen Geschäften mit historischem Ambiente zu erwerben sind. Ein herausragendes Beispiel hierfür ist die Casa de los Balcones in der Calle San Francisco. Das historische Gebäude ist eine typische Komposition aus den Materialien Stein und Holz sowie den Farben Weiß und Rot. Hier haben Meister der Tischlerei ihr Können ausgelebt. Balkone und kunstvolle Decken schmücken das Gebäude, das u.a. Läden mit Kunsthandwerk und ein stilvolles Restaurant beherbergt.

Mühlenviertel und Villa de Arriba

Im Zentrum der Oberstadt, der Villa de Arriba, liegt die kleine Kirche San Juan. Die Kirche im schlichten Mudéjar-Stil wurde in den Anfängen des 18. Jahrhunderts erbaut. Hier in der Oberstadt lebte das „einfache Volk“. Die Häuser beschränken sich auf ein oder zwei Stockwerke. In der Calle Cubo Alto sind drei historische Wassermühlen zu entdecken.

Museen in La Orotava

In der Nähe der Casa de los Balcones liegt in der Calle San Francisco Nr. 5 ein kleines Teppich-Museum. Das Museo de Las Alfombras zeigt aus farbigem Sand gefertigte Teppiche, mit denen während der Fiestas del Corpus die Straßen der Altstadt ausgelegt werden.

Das Museo de Artesanía Iberoamericana de Tenerife in dem ehemaligen Kloster San Benito Abad in der Calle Tomás Zerolo zeigt Textilien, Keramiken, Musikinstrument und Möbel. Die Exponate stammen, wie der Name des Museums andeutet, aus Lateinamerika und von den Kanaren. Das Kloster aus dem 17. Jh. gehört zu den besten erhaltenen und restaurierten Gebäuden in La Orotava.

In der Sakristei der Kirche Nuestra Señora de la Concepción ist das Museo de Arte Sacro untergebracht. Die Ausstellung zeigt religiöse Kunstwerke, die mit der über 500 Jahre alten Geschichte der Kirche eng verbunden sind.

Nationalpark-Besucherzentrum

La Orotava ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in den Teide Nationalpark. Daher ist es eine gute Idee, dem Informationszentrum Telesforo Bravo in der Calle Dr. Sixto Perera Gonzalez Nr. 25 einen Besuch abzustatten. Hier gibt es ausführliche Informationen über den Vulkanismus der Insel Teneriffa und zu der historischen Reise von Alexander von Humboldt.

Feste

Das wichtigste Stadtfest ist die Fiesta del Corpus Ende Mai / Anfang Juni. Das Fest beginnt am Donnerstag nach Fronleichnam. Die Prozession führt über mit Blumen ausgelegten Gassen und Straßen. Am Freitag findet der “Baile de Magos” statt, eine Tanzveranstaltung mit traditionellen Kostümen. Den Abschluss am Sonntag bildet die Prozession zu Ehren des Stadtpatrons Isidro Labrador.

La Orotava Bilder

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte in La Orotava

Wer in La Orotava und im Orotava-Tal eine Unterkunft sucht, findet ein gutes Angebot an Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Apartments sowie kleinen Hotels und Pensionen.

  • Die Tourist-Information von La Orotava liegt an der Kreuzung der Calle Calvario mit der Calle Cantos Canarios. Auf der Webseite kann ein touristischer Stadtplan heruntergeladen werden.
  • Buchung von individuellen Hotels und Unterkünften in La Orotava (P+)
  • Teneriffa Reiseführer zu den Attraktionen der Insel mit Karte und Bildergalerie

La Orotava Karte und Lage

Mit dem Klick auf ein Icon der Karte wird ein Informationsfenster mit Optionen geöffnet.

Lage: Die Stadt Orotava (PLZ 38300; GPS 28.390506, -16.523277; 41.000 Einw.) liegt auf 360 m Höhe im Kreis Valle de La Orotava auf der Insel Teneriffa.

Anfahrt

La Orotava ist hervorragend an das Busnetz der TITSA angebunden. Von Puerto de la Cruz verkehren die Busse fast stündlich. Aber auch von fast jedem anderen Ort auf Teneriffa ist die Stadt gut zu erreichen. Für individuelle Touren durch die Umgebung empfiehlt sich ein Mietwagen.

Bewertung des Reiseziels

Bewertung: 3 von 5.
Ortsbewertung La Orotava
Ortsbild und Sehenswürdigkeiten+++++ +++++
Kultur und Unterhaltung+++++ +++++
Landschaft und Umgebung+++++ +++++
Restaurants und Bars +++++ +++++
Hotels und Unterkünfte+++++ +++++
Gesamtbewertung30 von 50 Punkten
Empfehlung: La Orotava ist eines der Top-Ziele während eines Urlaubs auf Teneriffa.