Valle del Rey (La Gomera)

Valle Gran Rey: Der schönste Urlaubsort auf La Gomera

Der im Südwesten der Insel La Gomera gelegene Urlaubsort Valle Gran Rey kann sich nicht so recht entscheiden, wohin die touristische Entwicklung gehen soll. Die alternative Rolle passt ins traditionelle Bild, aber Pauschaltouristen sind auch willkommen. Der schönste Urlaubsort der Inseln direkt an der Küste hat viel zu bieten.

Valle Gran Rey ist etwas Besonderes. Dieses Gefühl kommt auf beim Blick vom Mirador del Palmarejo auf den gewundenen Straßenverlauf hinab in das grüne Tal mit den weißen Häusern und den Gruppen von hohen Palmen. Auf den terrassierten Abhängen sind kleine Gärten angelegt, dazwischen wuchern Kakteen und struppiges Buschwerk. Am Ende des Tals schiebt sich eine grüne Landzunge in das blaue Meer.

Wie der Name andeutet, bezeichnet Valle Gran Rey sowohl die Gemeinde wie das Tal, in dem die Siedlungen und Ortsteile auf verschiedenen Höhenlagen liegen. Direkt am Meer liegen La Playa, La Puntilla und das Hafenviertel Vueltas. Während der Ortsteil Borbalán sich mit den Resten der ursprünglichen Bananenfelder direkt an eine Felswand drängelt, dominiert das etwas höher gelegene La Calera die Siedlungen am Meer.

Attraktionen von Valle Gran Rey

Jedes Viertel pflegt ein wenig seine Eigenheiten. Eines ist lebendiger, das andere ruhiger. In allen gibt es eine touristische Infrastruktur mit Geschäften, Bars und Unterkünften.

La Playa

In La Playa begann der Tourismus. Die beliebte Casa Maria, gleichzeitig Pension und Strandbar an der Playa La Calera, markiert zusammen mit der Kapelle San Pedro den Ortseingang. Ein Programmpunkt am Abend: Gemeinsames Genießen des Sonnenuntergangs mit mehr oder weniger professioneller musikalischer Begleitung.

Mit vielen Serpentinen schlängelt sich die GM-1 durch das Tal von Valle Gran Rey
Mit vielen Serpentinen schlängelt sich die Inselstraße GM-1 durch das Tal von Valle Gran Rey

Die Hauptstraße durch La Playa führt in nordwestlicher Richtung zur ca. ein Kilometer entfernten Playa del Inglés. Am Rande eines über 500 Meter hohen Felsen gelegen, ist der mit Steinbrocken übersäte schwarze Sandstrand durchaus beliebt. FKK ist hier offiziell erlaubt, auf das Schwimmen sollte allerdings wegen der gefährlichen Strömungen verzichtet werden.

Während sich in La Puntilla und dem ruhigeren Borbalán Hotels sowie größere und kleinere Apartmentanlagen angesiedelt haben, ist das bunt zusammengewürfelte Hafenviertel Vueltas ein Kontrapunkt zum gediegenen La Playa.

Vueltas, das Viertel am Hafen

Im Hafen schaukeln die kleinen Fischerboote, Sportboote und Yachten. Vueltas ist der lebendigste Ortsteil, hier kehrt abends die Ruhe nicht zu früh ein. Wer hier ein Haus besitzt, vermietet auch mindestens ein Apartment. Der geschützte Strand ist trotz Hafennähe relativ belebt und offensichtlich auch für Familien mit kleinen Kindern geeignet.

Calera, der Balkon von Valle Gran Rey

Das malerische Calera klammert sich an den schroffen, felsigen Anhang. Der Hauptort thront über dem Talende. Zu Füßen liegen das Rathaus, eine Bankfiliale und der Busbahnhof. Enge Gassen und Treppen führen hinauf in ein buntes Häusergewirr.

Überall blüht die Bougainvillea, die Häuser mit den schönen Balkonen sind frisch gestrichen. Obwohl auch hier Apartments vermietet werden und Restaurants ansässig sind, erscheint das Leben wie stillgestanden. Von hier oben geht der Blick auf das Meer und die Umgebung. Am Abend bietet sich hier eine weitere wunderschöne Möglichkeit, den Sonnenuntergang zu genießen.

Was tun in Valle Gran Rey?

Vielleicht ist der beste Vorsatz einfach, nichts tun zu wollen. Nicht umsonst war die Anreise relativ beschwerlich. Die Belohnung dafür ist ein landschaftlich reizvolles Tal in der fast hintersten Ecke der Insel, von dem immer noch ein wenig der Reiz ausgeht, von Hippies entdeckt worden zu sein. Müßiggang gehörte zum Lebensgefühl.

Jenseits von Faulenzen und Lesen, Sonnen, Baden und Cocktails schlürfen, gibt es noch paar Dinge zum Unternehmen.

Zwischen März und Mai lohnt sich eine organisierte Bootsfahrt auf das Meer. Jetzt ist die beste Zeit Wale und Delphine zu beobachten. Whale-Watching ist angesagt.

Vormittags startet vom Hafen Vueltas bei ruhiger See ein Boot zu den Los Órganos, einer bizarren Felsformationen in Norden der Insel.

Wer die Insel erkunden möchte, sollte sich für ein paar Tage vor Ort einen Mietwagen besorgen. Da jeder Tour durch das Zentralgebirge verläuft, ist dies bei der Zeitplanung zu berücksichtigen. Lohnenswert ist eine Rundtour über Arure, Vallehermoso, Agulo, Hermigua und zurück durch den Nationalpark Garajonay nach Valle Gran Rey. Für einen Ausflug nach San Sebastián sollte ein ganzer Tag eingeplant werden.

Und schließlich Wandern! Ja, La Gomera ist eine schöne Insel zum Wandern, aber in der Regel mit einer Voraussetzung: Gute Kondition! Dies gilt, von kleineren Spaziergängen abgesehen, vor allem für die Urlaubsorte am Meer. Die Höhenunterschiede sind beträchtlich. Als Anfahrt empfehlen sich Bus oder Mietwagen bzw. der Anschluss an organisierte Touren, die vor Ort angeboten werden.

Valle Gran Rey Bilder

Reiseinformationen und Unterkünfte in Valle Gran Rey

Vor Ort gibt es kleinere und größere Hotels und Apartmentanlagen, die teilweise auch über die Reiseveranstalter als Pauschalreise gebucht werden können. Weiterhin gibt es ein größeres Angebot von privaten Unterkünften und Ferienwohnungen.

  • Einführung und Reisetipps für einen Urlaub auf La Gomera
  • Einen guten Einstieg bietet die offizielle Website der Insel
  • Interessant ist auch das Forum eGomera, die Betreiber bieten u.a. nützliche Infos zu Fahrplänen und Verbindungen
  • In Gran Rey ist die Zahl der individuellen Zimmer, Apartments und Ferienhäusern hoch. La Paloma ist ein gut eingeführtes Reisebüro vor Ort, welches lokale Unterkünfte vermittelt.
  • Individuelle Hotels, Ferienwohnungen und Unterkünfte in Valle Gran Rey (P+)
  • Sehenswerte Orte auf der Inselkarte von Gomera

Valle Gran Rey Karte und Lage


Lage: Die Gemeinde  Valle Gran Rey (PLZ 38870; GPS 28.093830, -17.335765; 4.300 Einw.) liegt im Osten der Insel La Gomera und umfasst ca. 32 qkm.

Anreise

Von San Sebastián de la Gomera fährt die Buslinie 1 werktags fünf und sonntags zwei Mal nach Valle Gran Rey. Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde und 40 Minuten. Mit dem Mietwagen braucht man für die 57 km lange Strecke knapp 1 ½ Stunden. Wer einen Pauschalurlaub mit Transfer gebucht hat, wird mit dem Bus des Reiseveranstalters in das Hotel gebracht. Für eine Fahrt mit dem Taxi sollte vorab ein Festpreis ausgemacht werden.

Teilen mit: