Reiseführer Provinz Ourense

Die Provinz Ourense (Spanisch Orense) liegt im Süden von Galicien. Die Provinz ist die Einzige in Galicien, die keinen Zugang zum Meer hat. Mittelgebirge und die Flüsse Miño und Sil prägen die Landschaften der dünn besiedelten Region. Hauptstadt der Provinz ist die Stadt Ourense, die mit gut 100.000 Einwohner*innen die drittgrößte Stadt in Galicien ist. Höhepunkte einer Tour durch Ourense ist eine Fahrt entlang des südlichen Ufers der Schlucht des Flusses Sil und ein Besuch der Provinzhauptstadt mit ihren Thermalquellen, die schon die Römer schätzten.

Ourense (Galicien)

Ourense: Altstadt, Thermen und Kathedrale

Schon die Römer liebten die warmen Quellen der heutigen Provinzhauptstadt am Fluss Miño ...
Weiterlesen …
Ribeira Sacra

Ribeira Sacra: Die tiefe Schlucht des Flusses Sil

Klöster, Wein und Aussichtspunkte entlang einer der schönsten Flusslandschaften in Galicien ...
Weiterlesen …
Castro Caldelas (Ourense)

Castro Caldelas: Landstädtchen am Rande der Ribeira Sacra

Eine kleine Stadt am Rande der Ribeira Sacra in der Provinz Ourense ...
Weiterlesen …
Kloster San Estevo de Ribas de Sil

San Estevo de Ribas de Sil: Das Kloster in der Ribeira Sacra

Statt Mönche übernachten heute betuchte Hotelgäste in den alten Mauern und genießen die einmalige Aussicht ...
Weiterlesen …
Ribadavia, ein historisches Weinstädtchen in der Provinz Ourense

Ribadavia: Die kleine Hauptstadt der Ribeiro-Weinregion

Das mittelalterliche Städtchen in der Nähe der Stadt Ourense wird umgeben von Weinbergen und besitzt eine sehenswerte Altstadt mit einem jüdischen Viertel ...
Weiterlesen …