25. August 2019
Blick auf das Kloster San Estevo de Ribas de Sil

San Estevo de Ribas de Sil: Das Kloster in der Ribeira Sacra

San Estevo de Ribas de Sil, das wichtigste Kloster der Ribeira Sacra liegt in einer außerordentlich schönen Lage über der beeindruckenden Schlucht des Flusses Sil.

Mönche, die sich im Mittelalter für das Leben in absoluter Einsamkeit entschieden, hatten oft Sinn und Gespür für schöne Landschaften. So wählten diese einen Ort hoch über der Schlucht des Flusses Río Sil (Cañón del Sil) als sie die Einsiedelei Anfang des 10. Jahrhunderts gründeten. Im 12. Jh. entwickelte sich die Anlage, die auch kurz als Ribas de Sil bekannt ist, zu einem der wichtigsten Klöster der Ribeira Sacra und ganz Galiciens.

Im Jahre 1499 wurde das Kloster dem Benediktinerorden aus Valladolid übertragen, der es zu dem Hauptsitz in Kastilien ausbaute und dort u.a. eine Schule für Kunst und Philosophie einrichtete. Nach der Enteignung im Jahre 1835 verfielen die Gebäude zunehmend. Erst die Restauration und die Eröffnung eines Luxushotels der Parador-Kette brachte dann 2004 die Wende.

Eingang zum Kloster und Parador San Estevo
Eingang zum Kloster und Parador San Estevo

Der Bau der romanischen Klosterkirche begann im 12. Jahrhundert. Das Kreuzgewölbe stammt aus dem 16. Jh., während die barocke Hauptfassade bedeutend jünger ist. Zu den Schmuckstücken der Kirche zählt der Hauptaltar. Die Außenseiten des Klostergebäudes zeigen sich heute im Stil der Neoklassik. Sehenswert sind die drei Kreuzgänge des Klosters, von denen vor allen der Kreuzgang der Bischöfe (Claustro de los Obispos) hervorsticht.

Kreuzgang des Klosters San Estevo de Ribas de Sil
Kreuzgang des Klosters San Estevo de Ribas de Sil

Rund um den Weiler San Estevo de Ribas de Sil, der zur Gemeinde Nogueira de Ramuin gehört, gibt es eine Reihe von Wanderwegen, die durch teilweise über 250 Jahre alte Wälder mit Eichen, Kastanien, Birken und Lorbeerbäumen führen. Einzigartig sind die Ausblicke auf die Schlucht des Flusses Sil (Spanisch: Cañón del Sil oder Gargantas del Sil).

Der Besuch des Klosters San Estevo de Ribas de Sil ist oft Bestandteil einer Tour entlang der Schlucht Cañón del Sil. Diese führt von Ourense über Castadón und Luintra (Nogueira de Ramuin) zur Abzweigung zum Kloster. Weiter geht die reizvolle Strecke über Parada do Sil durch das Weinanbaugebiet der Ribeira Sacra beispielsweise bis nach Castro Caldelas.

Blick in die Schlucht des Río Sil mit dem Schiffsanleger San Estevo
Blick in die Schlucht des Río Sil mit dem Schiffsanleger San Estevo

Karte und Lage von San Estevo de Ribas de Sil


Lage: Das Kloster liegt (GPS 42.417018, -7.686637) auf dem südlichen, linken Ufer des Flusses Sil in der Gemeinde Nogueira de Ramuín nordwestlich der Provinzhauptstadt Ourense in Galicien.

Weitere Infos, Unterkünfte und Links

Reiseziele und Orte in der Umgebung

Teilen mit: