17. September 2019
Im historischen Zentrum von La Alberca

La Alberca: Ein altes Bergdorf in der Sierra de Francia

Mit Bruchstein gepflasterte Gassen und schiefwinklige Häusern aus Naturstein und Fachwerk prägen das historische Ortsbild von La Alberca.

Das Dorf kauert sich zusammen und lebt seine eigenständige Tradition, bedingt durch frühere Abgeschiedenheit und isolierte Lange. Der Charakter des Dorfes muss nicht zwangsläufig als schön empfunden werden, interessant und bodenständig ist das Bergdorf jedoch in vielerlei Hinsicht. La Alberca zählt zur Vereinigung der schönsten Dörfer in Spanien.

Wer La Alberca besucht wird mit dem Auto oder dem Wohnmobil unterwegs sein und daher einen Parkplatz außerhalb des historischen Ortskerns ansteuern.

Sehenswürdigkeiten in La Alberca

Von der Plaza del Padre Arsenio an der Durchgangsstraße führt die Calle Tablao vorbei an Souvenirländen und Geschäften mit Kunsthandwerk zur zentralen Plaza Mayor von La Alberca. Auf dem Hauptplatz steht das steinernes Wegekreuz El Crucero. Die dreistöckigen Häuser sind mit Arkaden und Balkonen ausgestattet. Hier konzentrieren sich die Bars und Restaurants, in einem der Gebäude war früher das örtliche Gefängnis untergebracht.

Südwestlich davon liegt die Pfarrkirche Nuestra Señora de la Asuncion. Sehenswert ist die farbige Kanzel aus Granit sowie das barocke Altarbild. Der quadratische Kirchturm stammt schon aus dem Jahre 1521 als die Herzöge von Alba die Verwaltung der Gegend übernahmen. Der Bau der dreischiffigen Kirche begann Jahrhunderte später und wurde erst 1733 fertiggestellt. Vor der Kirche steht ein aus Stein gehauenes Schwein, das Marrano de San Antón. In La Alberca wird eine Tradition gepflegt, die es auch in anderen spanischen Dörfern gibt. Ein geweihtes Ferkel wird jedes Jahr am 13. Juni im Dorf ausgesetzt, um dieses dann gemeinschaftlich mit Küchenabfällen zu mästen und schließlich am 17. Januar des Folgejahres zu verlosen. Der Erlös geht an die Brüderschaft des Heiligen San Antón.

Pfarrkirche Nuestra Señora de la Asuncion in La Alberca
Pfarrkirche Nuestra Señora de la Asunción in La Alberca

Es macht Spaß durch die engen Gassen zu bummeln, rechts und links drängen sich die Häuser zusammen. Die Fassaden sind aus Stein und Fachwerk gestaltet, die leicht abgeschrägten Dächer sind mit Schindeln bedeckt. Wo es geht, sind die Balkone aus Holz nach Süden ausgerichtet, um die Sonne in dem hier oben relativ rauen Bergklima einzufangen.

Am 15. August jeden Jahres wird das Fest La Alberca el Ofertorio zur Ehren der Patronin Virgen de la Asunción gefeiert. Dann füllt sich das Dorf mit Besucher-/innen aus nah und fern, die dem barocken Schauspiel mit bunten Trachten und Folkloredarbietungen folgen.

La Alberca war das erste Dorf in Spanien, welches unter Denkmalschutz gestellt wurde und daher ist viel von der historischen Bausubstanz erhalten. Daneben ist der Ort ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die nahe Umgebung mit dem Naturpark Las Batuecas-Sierra de Francia.

Die Sierra de Francia ist ein bewaldeter Gebirgszug, dessen höchster Punkt auf einer Höhe von 1.732 liegt. Die Bezeichnung „de Francia“ kommt aus der Zeit als zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert Franzosen in diesem Grenzgebiet zu dem maurischen Spanien angesiedelt wurden. Eine im Sommerhalbjahr befahrbare Straße führt hinaus zum Gipfel Peña de Francia mit einem wunderbaren Aussichtspunkt. Reizvoll ist auch die Aussicht vom 1.240 m hohen Pass El Portillo an der Straße SA-201, die in die nördliche Extremadura führt.

Östlich von La Alberca liegen weitere reizvolle Dörfer wie Mogarraz oder Miranda del Castañar mit einer schönen Aussicht auf die Hügel und Gipfel der Sierra de Francia, die oft bis in den Frühling hinein mit Schnee bedeckt sind.

La Alberca Bilder

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte in La Alberca

  • Das Fremdenverkehrsamt (Oficina de Turismo) liegt im Dorfzentrum in der Nähe der Plaza Mayor in der Calle La Puente Nr. 9
  • Individuelle Hotels, Apartments und Unterkünfte in La Alberca (P+)
  • Am südwestlichen Ortsausgang liegt eine Wohnmobilstellplatz mit den wichtigsten Versorgungseinrichtungen (GPS 40.48833/-6.11583)

Karte und Lage von La Alberca


Lage: Das Dorf La Alberca (PLZ 37624; GPS 40.488936/ -6.110487); 1.100 Einw.) liegt auf 1.048 m Höhe im Süden der Provinz Salamanca im Kreis Sierra de Francia in Kastilien und León.

Reiseziele in der Umgebung von La Alberca

Teilen mit: