Ujué, sehenswertes Dorf in Navarra

Ujué: Ein mittelalterliches Bergdorf mit Weitblick in den Süden von Navarra

Das mittelalterliches Bergdorf Ujué mit der trutzigen Wehrkirche bietet eine schöne Aussicht auf die Ribera de Navarra.

Ujué hat schon bessere Zeiten gesehen. Doch lohnt sich der Weg zu dem alten Dorf, das malerisch auf einem Bergrücken liegt. Schon bei der Anfahrt fällt der Blick auf die wuchtige Kirche Santa María. Der Ort liegt auf 815 Meter Höhe innerhalb der hügeligen, südlichen Ausläufer der Pyrenäen südwestlich der Stadt Sangüesa. Der Ort wurde schon im Mittelalter befestigt und besaß eine Burg, an deren Stelle heute die Wehrkirche zu finden ist.  Ujué ist Mitglied der Vereinigung der schönsten Dörfer in Spanien.

Sehenswürdigkeiten in Ujué

Der Bau an der Kirche Santa María begann im 11. Jahrhundert. Grundlegende Umbauarbeiten einschließlich der Befestigungsmauern datieren aus dem 14. Jh. So zeigt die Iglesia de Santa María romanische wie auch gotische Stilelemente. Im Innenraum steht eine romanische Statue der hochverehrten Virgen de Ujué. Zwei mit Zinnen bewehrte Türme sind erhalten geblieben: Der Torre de los Cuatro Vientos und der Torre de los Picos.

Die wenigen Gassen des historischen Dorfkerns sind gepflastert und die Häuser drängen sich an die Kirche. Die Gemeinde leidet stark unter der Landflucht. Wohnten hier 1960 noch über 1.000 Menschen, so sind es aktuell nur noch knapp 200. Einige der alten Häuser wurden zu Ferienwohnungen umgebaut.

Von Ujué bietet sich ein schöner Blick in Richtung Süden bis hinunter zur Ribera de Navarra, dem weiten Tal des Flusses Ebro. Dazwischen liegen Berge, an deren Hängen Wein angebaut wird. Das Städtchen ist eine Station der Ruta del Vino, die durch die Weinanbaugebiete Navarras führt.

Die wuchtige Kirche Santa María La Real in Ujué
Die wuchtige Kirche Santa María La Real in Ujué

Feste

Bekannt ist der Ort für seine traditionellen Prozessionen. Am ersten Sonntag nach dem 25. April findet die Romería de Ujué statt. Barfuß und mit einer Tunika bekleidet tragen Pilger schwere Holzkreuze auf den Kirchberg.

Bergige Landschaften und Terassen in der Umgebung von Ujué
Bergige Landschaften und Terrassen in der Umgebung von Ujué

Örtliche Spezialitäten sind gebrannte Mandeln (Almendras garrapiñadas), Honig sowie Weine, die in der Gegend angebaut werden.

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Ujué Karte


Lage: Das Dorf Ujué [(Baskisch Uxue)](PLZ 31496; GPS 42.508173, -1.500402; 180 Einw.) liegt auf 815 m Höhe im Kreis Tafalla in Navarra.

Reiseziele in der Umgebung

Teilen mit: