22. August 2019

Córdoba (Provinz): Reizvolle Städte, Berg- und Flusslandschaften im Norden Andalusiens

Sehenswürdigkeiten der Provinz im Norden Andalusiens sind die Stadt Córdoba, die maurischen Ruinen von Medina Azahara, die reizvolle Barockstadt Priego de Córdoba sowie der Naturpark der Sierras Subbéticas.

Knapp 800.000 Menschen leben in dieser Provinz, davon mehr als die Hälfte in der Hauptstadt. Berge und weite Ebenen prägten die Landschaft der Provinz Cordoba. Die Mittelgebirge der Sierra Morena liegen im Norden. Die leicht hügelige Ebene des Flusses Guadalquivir bildet in der Mitte die fruchtbare, landwirtschaftlichen stark genutzte Campiña. Im Süden liegen die Berge der Sierra Subbéticas. Die Region ist relativ wohlhabend.

Attraktionen der Provinz Córdoba

Naturparks

In der Provinz sind drei Naturparks ausgewiesen. Die Sierra de Hornachuelos liegt im Norden in der Sierra Morena mit ausgedehnten Korkeichenwäldern, wo Kaiseradler und Mönchsgeier durch die Lüfte schweben, aber auch Wölfe und Wildschweine leben.

Der Naturpark Sierra de Cardeña-Montoro im Nordosten zeichnet sich durch hügeliges Land mit Dehesas, den typischen mit schattengebenden Bäumen bestandenen Weiden, sowie tief eingegrabenen Flusstälern aus.

Parque Natural Sierras Subbéticas

Der Naturpark Sierras Subbéticas liegt im Süden im Bereich der Betischen Kordillere. Das pittoreske Kalksteingebirge ist ein gutes Gebiet zu Wandern. Am Rande des Naturschutzgebietes liegen die kleinen Städte Cabra, Zuheros und Priego de Córdoba.

Córdoba Provinz: Aussicht vom Picacho auf die Sierras Subbéticas
Blick vom Berg Picacho auf den Naturpark Sierras Subbéticas in der Provinz Córdoba

Östlich der Landstadt Cabra bietet sich von dem Aussichtspunkt auf dem Berg Picacho ein schöner Panoramablick, der bei guter Sicht einen Umweg lohnt. Zuheros zählt zu den schönsten weißen Dörfern in der Provinz Córdoba. Der Ort ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen durch die Sierras Subbéticas. Am östlichen Rand des Naturparks liegt die kleine Stadt Priego de Córdoba mit einem reichen barocken Erbe.

Córdoba und die versunkene Stadt der Kalifen

Die wichtigste Sehenswürdigkeit der Provinz ist die Stadt Córdoba. Einst mächtige Hauptstadt des einzigen maurischen Kalifats auf europäischen Boden. Unter der Herrschaft der Mauren war Córdoba zeitweilig die größte Stadt in Europa. Etwas außerhalb liegen die Ruinen von Medina Azahara, der einstmals prachtvollen Residenz des ersten Kalifen von Córdoba. Etwas weiter flussabwärts überragt die Burg von Almodóvar del Río das Flusstal des Guadalquivirs.

Weitere Informationen und Unterkünfte in der Provinz Córdoba

Provinz Córdoba Karte und Lage


Die Provinz Córdoba liegt im Norden von Andalusien umgeben von den Provinzen Sevilla, Málaga, Granada und Jaén.

Teilen mit: