8. April 2020
Cabra im Zentrum von Andalusien

Cabra: Ein Landstädtchen im Zentrum von Andalusien

Das Landstädtchen Cabra am Rande des Naturparks Sierras Subbéticas im Süden der Provinz Córdoba zeichnet sich aus durch einen historischen Ortskern und beherbergt in seinen Gemeindegrenzen einen der schönsten Aussichtspunkte in Andalusien.

Überblick
Sehenswürdigkeiten
Bilder
Reiseinformationen und Unterkünfte
Karte
Bewertung

Das ruhige Städtchen Cabra lebt von Gemüseanbau, Wein und Oliven. Sehenswert ist das Zentrum mit dem maurischen Castillo und in der Umgebung lockt ein einzigartiger Mirador auf dem 1.217 Meter hohen Berg Picacho im Naturpark Sierras Subbéticas.

Sehenswürdigkeiten in Cabra

Das historische Ortszentrum liegt mit der Plaza Vieja im Westen der Stadt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt das Castillo (Castillo de los Duques de Sessa). Der Bau der maurischen Burg begann im 9. Jahrhundert. Nach dem Sieg der Reconquista im Jahre 1240 bezog der Calatrava Orden die Burg, später war diese der Sitz der Grafen von Cabra. Den höchsten Punkt der Altstadt markiert die Kirche Nuestra Señora de la Asunción y Ángeles, deren heutiges Aussehen auf Umbauarbeiten im 17. Jh. zurückgeht.

Neben dem Archäologischen Museum in der Calle Martín Belda Nr. 23 lohnt sich der Besuch des privaten Olivenölmuseums El Molino Viejo in der Calle Vado del Moro mit historischen Gerätschaften zur Olivenölgewinnung. Sehenswert ist allein schon das Industriegebäude im Stil des katalanischen Modernismus.

Am südwestlichen Stadtrand liegt an der Straße in Richtung Priego de Córdoba in einer hübschen kleinen Parkanlage mit Schwimmbad die Quelle des Flüsschens Cabra. Das hier im Grünen gelegene Restaurant Fuente del Río bietet gute lokale Gerichte.

Ausflug auf den Picacho

Die Hauptattraktion liegt ca. 8 km außerhalb in dem Naturpark Sierras Subbéticas. Der Aussichtspunkt auf dem Berg Picacho im geografischen Zentrum von Andalusien bietet bei guten Wetter einen einmaligen Rundblick auf die unterschiedlichen Landschaften und Gebirge.  Hier oben befindet sich auch das Kloster Nuestra Señora de la Sierra, wo eine Statue der Stadtpatronin, der Virgen de la Sierra, aufbewahrt wird. Dorthin führt eine schmale aber gut ausgebaute Straße, die von der Landstraße A-339 nach Priego de Córdoba abzweigt.

Blick vom Berg Picacho auf den Naturpark Sierras Subbéticas
Blick vom Berg Picacho auf den Naturpark Sierras Subbéticas

Feste

  • Ostern: Semana Santa mit der Teilnahme von über 20 Bruderschaften
  • 24. Juni: Feria de San Juan
  • 3. bis 8. September: Feria de Septiembre zu Ehren der Stadtpatronin Virgen de la Sierra mit einer “Blumenschlacht” Batalla de Flores am 5.9.

Cabra Bilder mit Sehenswürdigkeiten

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Cabra ist auf ländlichen Tourismus eingestellt. Empfehlenswert ist das Stadthotel Villa Maria im Zentrum der Altstadt. Daneben gibt es weitere Unterkünfte wie Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sowie zwei Stellplätze für Wohnmobile.

Cabra Karte und Lage

Karte wird geladen, bitte warten...

Lage: Die Gemeinde Cabra (PLZ 14940; GPS 37.470094, -4.440998; 20.500 Einw.) liegt auf 458 Meter Höhe im Kreis Subbética Cordobesa im Süden der Provinz Córdoba in Andalusien.

Bewertung des Reiseziels

⭐⭐

Ortsbewertung Cabra
Ortsbild und Sehenswürdigkeiten+++++ +++++
Kultur und Unterhaltung+++++ +++++
Landschaft und Umgebung+++++ +++++
Restaurants und Bars+++++ +++++
Hotels und Unterkünfte+++++ +++++
Gesamtbewertung20 von 50 Punkten

Reiseziele in der Umgebung von Cabra

Teilen mit: