19. August 2019
Der Fischereihafen von Luarca an der Costa Verde

Luarca: Ein sehenswertes Hafenstädtchen an der Costa Verde

Das Küstenstädtchen Luarca liegt zentral an der westlichen Costa Verde. Die Attraktionen sind malerische Lage, der Fischereihafen und die kleine Altstadt.

Umgeben von grünen Hügeln, Steilküsten und Badebuchten spielt der überwiegend einheimische Tourismus im Sommer eine wichtige Rolle. Daneben arbeiten die Menschen vor allem in den Bereichen Landwirtschaft, Viehzucht und Fischerei. Der Fischereihafen ist der drittwichtigste an diesem Küstenabschnitt des Costa Verde. Gut 4.000 Menschen leben in dem größten Ort der Gemeinde Valdés.

Sehenswürdigkeiten in Luarca

Die weißen Häuser drängen sich in einem weiten Bogen rund um den Fischerei- und Sporthafen an der Mündung des Flusses Negro, der sich in mehreren Windungen durch Luarca schlängelt. Entlang des Hafenbeckens zieht sich der Paseo del Muelle mit vielen Bars und zahlreichen Fischrestaurants. Hier kommt je nach Saison frischer Fisch auf den Tisch. Gefangen wird hier vornehmlich Bonito, Seehecht (Merluza), Sardinen und Seeaal.

Am nördlichen Ende Hafens lag das Riesenkrakenmuseum, das leider durch eine Sturmflut im Jahre 2014 zerstört wurde. Hier befand sich die weltweit größte Sammlung von Riesenkalmaren. Das größte Exemplar wog eine Tonne und erreichte eine Spannweite von 20 Metern.

Das Zentrum des Hafenstädtchens markiert das Rathaus an der Plaza Alfonso X. El Sabio, die südlich des Hafens jenseits des Río Negro liegt. Der Platz ist benannt nach dem Gründer der Stadt, der von 1252 bis 1284 König von Kastilien sowie von 1257 bis 1273 als Alfons X. deutscher König war.

Das Zentrum von Luarca mit dem Hafen an der Costa Verde
Das Zentrum von Luarca mit dem Hafen an der Costa Verde

Schöne Ausblicke die Altstadt und den Hafen sowie die Küstenlinie, bieten sich von der Straße Carretera del Faro, die zum kleinen Leuchtturm über der Hafeneinfahrt führt.

Westlich der Mündung Flusses Negro liegen die Strände der Stadt: die Playa de Luarca und etwas weiter hinter einem Steilfelsen die Playa de Salinas. Beide bieten ganz gute Bademöglichkeiten.

Luarca Bilder

Fiestas in Luarca

  • Ostern: Santa Semana mit Prozessionen am Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersamstag
  • Letzter Sonntag im Juli: La Vaqueirada, ein traditionelles Schäferfest in La Braña de Aristébano
  • 15. August: El Rosario, Prozession geschmückter Fischerboote entlang der Küste
  • 22. August: San Timoteo, Patronatsfest zu Ehren des Schutzheiligen von Luarca

Jeden Mittwoch findet in der Calle del Párroco Camino ein Markt statt.

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte in Luarca

  • Das Fremdenverkehrsamt (Oficina de Turismo) liegt am Plaza Alfonso X. El Sabio.
  • Individuelle Hotels und Unterkünfte in Luarca (P+) sind in der Hochsaison im August oft ausgebucht und nicht gerade preiswert. Außerhalb der Saison sollte es aber kein Problem sein, ein Zimmer zu finden.
  • Wer mit Zelt oder Wohnmobil unterwegs ist, der findet mit Los Cantiles in Traumlage an der Steilküste einen der landschaftlich  am schönsten gelegen Campingplätze an der Costa Verde.
  • Einführung in das Urlaubsziel Asturien

Luarca Karte und Lage


Lage: Der Küstenort Luarca [Asturisch Lluarca] (PLZ 33700; GPS 43.545559, -6.536119; 4.000 Einw.) ist der Hauptort der Gemeinde Valdés an der Costa Verde in Asturien.

Interessante Reiseziele in der Umgebung von Luarca

Teilen mit: