23. November 2020
Hondarribia (Baskische Küste)

Hondarribia: Reizvoller Urlaubsort an der östlichen Costa Vasca

Der Urlaubsort Hondarribia mit der historischen Altstadt liegt direkt an der Grenze zu Frankreich an der Baskischen Küste.

Überblick
Sehenswürdigkeiten
Bilder
Reiseinformationen und Unterkünfte
Karte
Bewertung

Wer auf der Autobahn A 63 / AP-8 von Frankreich nach Spanien unterwegs ist, passiert die spanische Grenze bei Irun (Gipuzkoa). Hier besteht die Möglichkeit nach rechts in Richtung Hondarribia abzubiegen und so in einen typisch baskischen Küstenort einzutauchen. Wer es nicht eilig hat, sollte nach Möglichkeit auch einen Blick in die kleine Altstadt werfen. Die Belohnung dafür ist ein authentisches Gefühl, im spanischen Baskenland angekommen zu sein.

Sehenswürdigkeiten in Hondarribia

Oben auf einem kleinen Hügel liegt die Altstadt von Hondarribia. Am höchsten Punkt befindet sich die Burg von Karl V.  (Carlos V.) am Rande der zentralen Arma Plaza. Mit dem nötigen Kleingeld ist hier eine Übernachtung in Betracht zu ziehen. Der Parador El Emperador bietet in der renovierten Burg eine luxuriöse Unterkunft. Wenn nicht, ein Bummel durch die Gassen kostet nichts.

Sehenswert sind die Kirche Santa María de la Asunción sowie das Rathaus mit einer Barockfassade. Das historische Viertel ist geprägt durch die im baskischen Stil errichteten Herrenhäuser aus der Zeit der Renaissance und des Barocks.

Unten an der Mündung des Flusses Bidasoa geht es vor allem im Sommer lebhafter zu als oben in der Altstadt. Hier im alten Fischerviertel schlendern die Urlauber entlang der Gassen mit Blumen geschmückten Häusern. Geschäfte werben um Kundschaft.

Besonders beliebt das Sträßchen San Pedro Kalea mit zahlreichen Restaurants und Tapas-Bars. Gute Fischgerichte bietet das Restaurant Taberna Jatetxea der örtlichen Fischervereinigung am Fischereihafen. Eine weitere gute Adresse ist das Restaurant Alameda.

Der örtliche Strand hat eine für die Gegend ansehnliche Größe, ist aber leider in der Hochsaison im Sommer auch überlaufen. Eine Alternative ist der Strand auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses im französischen Badeort Hendaye. Eine Personenfähre verbindet die beiden Orte.

Die größte Fiesta von Hondarribia wird rund um den 8. September zu Ehren der Schutzheiligen Virgen de Guadalupe gefeiert. Dann führt eine Prozession hinauf zu der Kapelle der Heiligen, die an den Hängen des Berges Jaizquíbel liegt.

Ausflugstipp: Der 547 m hohe Berg Jaizquíbel bietet bei schönem Wetter einen ausgezeichneten Rundblick auf die Biskaya bis nach San Sebastián (Donostia).

Hondarribia Bilder

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

In Hondarribia bieten sich neben dem Parador zahlreiche Hotels für eine Übernachtung an. Wer hier Urlaub machen möchte, kann aus einem großen Angebot von Ferienwohnungen wählen. Dazu gibt es zwei Campingplätze.

Hondarribia Karte und Lage

Karte wird geladen, bitte warten...

Lage: Die Stadt Hondarribia [Spanisch: Fuenterrabía] (PLZ 20280; GPS 43.377732, -1.797895; 17.000 Einw.) liegt an der Baskischen Küste in der Provinz Gipuzkoa des spanischen Baskenlandes.

Bewertung des Reiseziels

Bewertung: 3 von 5.
Ortsbewertung Hondarribia
Ortsbild und Sehenswürdigkeiten+++++ +++++
Kultur und Unterhaltung+++++ +++++
Strände und Umgebung+++++ +++++
Restaurants und Bars+++++ +++++
Hotels und Unterkünfte+++++ +++++
Gesamtbewertung29 von 50 Punkten
Empfehlung: Ein reizvoller Urlaubsort mit kleiner Altstadt nahe der Grenze zu Frankreich.

Ziele in der Umgebung von Hondarribia