Ribadeo: Grenzstädtchen zwischen Asturien und Galicien am Kantabrischen Meer

Wer auf der Küstenautobahn (A-8) von Asturien in Richtung Galicien fährt, blickt von der Puente de los Santos über die Ría de Ribadeo auf das galicische Städtchen Ribadeo. Es liegt malerisch auf einer Anhöhe auf der linken Seite. Was gibt es dort zu sehen?

Inhalt
Sehenswürdigkeiten und Attraktionen
Strände
Bilder-Galerie
Reiseinformationen und Unterkünfte
Karte und Lage
Reiseziele in der Umgebung

Sehenswürdigkeiten in Ribadeo

Im Zentrum der Altstadt vom Ribadeo liegt die Praza de España. Rundum den Hauptplatz blicken wir auf einige der wichtigsten Gebäude. Das Rathaus, das Kloster Santa Clara und die Pfarrkirche Santa María do Campo. Das auffälligste Gebäude ist die modernistische Casa Torre de los Moreno. Der mit roten Schindeln bedeckte Aussichtsturm ragt in die Höhe des blauen Himmels. Geplant von einem Schüler Gaudís, erbauten reiche Rückkehrer aus den spanischen Kolonien dieses extravagante Haus.

Puente dos Santos (Ribadeo)
Sporthafen von Ribadeo vor der Autobahnbrücke Ponte dos Santos

Diese Casas de los Indianos zählen zu den Sehenswürdigkeiten der Kleinstadt. Schöne Exemplare dieser Häuser liegen entlang der Rúa de San Roque. Vertiefende Informationen zu den Casas de los Indianos bietet die Tourismus-Information an der Praza de España a de España. Entlang der Rúa de San Francisco reihen sich zahlreiche Restaurants und Bars.

Vom Hauptplatz führt die Rúa de Ibáñez vorbei an der Kapelle Santísima Trinidade in Richtung Sporthafen an der Ría de Ribadeo, die wegen der Mündung des Flusses Eo in das Kantabrische Meer auch als Ría de Eo bezeichnet wird.

Vom Paseo da Atalaia schauen wir auf die viel befahrende Autobahnbrücke und die Werften des gegenüberliegenden Ortes Figueras auf der asturischen Seite der Flussmündung. Mit dem Fahrstuhl Ascensor Panorámico geht es bequem herunter zum Hafen. Von dem Aussichtspunkt bei der Kapelle San Miguel genießen wir einen letzten Blick auf die Landschaft, bevor wir uns den Rückweg ins Zentrum machen.

Miradoiro de Santa Cruz

Die Hauptattraktion von Ribadeo sind die Strände, die zu den schönsten der Nordküste von Galicien, die Rías Altas zählen. Doch bevor wir uns auf den Weg an die Küste machen, lohnt sich ein kurzer Abstecher zum Miradoiro (Mirador) de Santa Cruz. Von diesem Aussichtspunkt bietet sich bei klarem Wetter ein umfassender Panoramablick auf Ribadeo, das Kantabrische Meer sowie auf die Orte Figueras und Castropol am asturischen Ufer der Ría de Ribadeo.

Feste in Ribadeo

Im Sommer lockten die wichtigen Fiestas Besucher:innen von nah und fern.

  • 16. Juli: Fiesta del Carmen, Meeresprozessionen in der Ría zu Ehren der Schutzpatronin der Fischer
  • Erster Sonntag im August: Xira de Santa Cruz, Prozession zum Miradoiro de Santa Cruz
  • 8. September: Stadtfest über eine Woche (Semana Grande) der Schutzpatronin Santa María del Campo

Weitere Fiestas und Events sind auf der Tourismus-Seite von Ribadeo gelistet.

Einkaufen und Tanken

In der Nähe der Autobahn A-8 liegt an der Nationalstraße N-624 ein großer Eroski Supermarkt mit einer preiswerten Tankstelle. Wer z.B. die Fahrt entlang der Küste fortsetzen will, kann sich hier gut mit Proviant und Treibstoff versorgen. Lokale, frische Produkte gibt es jeden Mittwoch auf dem Wochenmarkt Praza de Abastos. Im Sommer findet der Markt auch am Sonntag statt.

Die Strände von Ribadeo

Die Strände von Ribadeo erstrecken sich von dem Fischerdorf Rinlo in westlicher Richtung entlang einer stark gegliederten felsigen Küste mit vielen kleinen Buchten. Wellen brechen sich an den vorgelagerten Felseninseln. Die Strände Praia dos Castros, Praia das Illas, Praia Esteiro und das Naturdenkmal Praia das Catedrais sind die absoluten Highlights. Dieser Abschnitt der galicischen Küste ist durch eine Straße gut erschlossen.

Ribadeo Bilder

Mit einem Klick auf ein Foto öffnet sich die Ribadeo Bilder-Galerie und vergrößert das Bild.

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Wer vor Ort übernachten möchte, findet eine große Auswahl an guten Hotels und Ferienwohnungen. Der Parador de Ribadeo, ein 4-Sterne-Hotel der staatlichen Hotelkette liegt in landschaftlich malerischer Lage Ausblick auf die Ría.

  • Die Tourismus-Information (Oficina de Turismo) liegt an der Plaza de España ⇒ offizielle Website
  • Buchung von individuellen Hotels und Unterkünften in Ribadeo ⇒ Booking.com (P+)
  • Informationen zur Praia das Catedrais (Strand der Kathedralen)
  • Wegweiser zu den Attraktionen von Galicien
  • Interaktive Lugo Karte mit den sehenswerten Orten der galicischen Provinz

Ribadeo Karte und Lage

Lage: Die Gemeinde Ribadeo (PLZ 27700, GPS 43.537222, -7.043056; 9.800 Einw.) liegt im Kreis Mariña Oriental im Nordosten der Provinz Lugo von Galicien.

Reiseziele in der Umgebung von Ribadeo

  • Luarca, Küstenstädtchen an der Costa Verde (Asturien) ⇨ 47 km A-8
  • Castropol, Städtchen über der Ría de Ribadeo ⇨ 13 km A-8 / N-640
  • Taramundi (Asturien), traditionelles Dorf im Hinterland ⇨ 29 km N-642 / AS-21
  • Lugo, Provinzhauptstadt, mit römischer Stadtmauer ⇨ 89 km N-640
  • Foz, Urlaubsort an der Rías Altas ⇨ 26 km A-8
  • Viveiro, sehenswertes Städtchen an den Rías Altas ⇨ 64 km A-8 / N-642