Reisetipps für einen Stadtbesuch in Lleida, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Unterkünfte

Lleida: Die Provinzhauptstadt im Westen von Katalonien

Die alte Kathedrale, La Seu Vella, auf dem Burgberg bestimmt das Bild der Stadt Lleida, die trotz ihres Alters sonst nur wenige Sehenswürdigkeiten besitzt.

Wer Lleida (spanisch Lérida) besucht, wird auf der Durchreise sein. Liegt die Stadt doch an wichtigen Verbindungen zwischen den Städte Barcelona und Zaragoza bzw. Tarragona an der Costa Dorada und den Pyrenäen. Und es wäre schade, einfach vorbeizufahren. Denn die Stadt hat durchaus ihre Reize.

Die Stadt Lleida liegt am Fluss Segre, der die Altstadt im Nordwesten von den neueren Stadtviertel wie Cappont trennt. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte dort einen Parkplatz suchen (siehe Stadtkarte Lleida). Die Fußgängerbrücke Passarel·la del Liceu Escolar führt über den Fluss hinüber zur Altstadt. Von der Brücke bietet sich einer der schönsten Blicke auf das Zentrum, welches von der darüberliegenden Kathedrale auf dem Hügel dominiert wird.

Sehenswürdigkeiten in Lleida

Parallel zur breiten Uferstraße Avinguda de Madrid verläuft die Carrer Major, die Hauptstraße durch die historische Altstadt von Lleida. Die geschäftige Straße geht in nordöstlicher Richtung vorbei an der Tourist-Information zum zentralen Platz Plaça de Sant Joan.

Von hier aus führt die Carrer de les Escales de Sant Joan hinauf zu einem Turm mit Aufzug (links neben dem modernen Justizgebäude). Mit diesem Aufzug ersparen wir uns den etwas steilen Aufstieg zum Turó de Lleida, dem Hügel über der Stadt. Unser Ziel ist die Kathedrale.

Doch bevor wir uns um Eintrittskarten bemühen, ist es empfehlenswert, den ganzen Komplex von Kathedrale und Kastell einmal zu Fuß zu umrunden. Am besten im Uhrzeigersinn, denn dann liegt die Bar 1203 auf dem Wege. Der Name des Lokals verweist auf den Baubeginn der Kathedrale. Ein schöner Platz für eine Pause an der Seite der Seu Vella mit Blick auf die Lleida.

Die Alte Kathedrale – La Seu Vella

Die Kathedrale von Lleida, La Seu Vella, ist das Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig auch die wichtigste Sehenswürdigkeit. Die Errichtung einer Kirche an der Stelle der ehemaligen Moschee begann im Jahre 1149 nach dem Sieg über die maurischen Herrscher. Diese hatten seit 714 die Stadt regiert. Im Jahr 1203 begann der Bau der Kathedrale noch im Stil der Romanik. Die Kirche wurde jedoch erst nach ca. 300 Jahren Bauzeit fertiggestellt, sodass zahlreiche Elemente der Gotik hinzukamen.

An der südliche Ecke der Kathedrale erhebt sich der 60 Meter hohe gotische Glockenturm neben dem reich verzierten Portal Puerta de los Apóstoles.

Im Inneren der Kathedrale ist deutlich zu spüren, dass die Kirche über Jahrhunderte bis ins Jahre 1940 als Kaserne missbraucht wurde. Sehenswert jedoch ist der große Kreuzgang, dessen Lage vor der Kirche außergewöhnlich ist.

Öffnungszeiten der Kathedrale: Montag geschlossen.
Winter: Dienstag bis Freitag 10 bis 13.30 und 15 bis 17.30 Uhr, Samstag 10 – 17:30, Sonntag und Feiertage 10 bis 15 Uhr.
Sommer: Dienstag bis Samstag 10 bis 19.30 Uhr, Sonntag und Feiertage 10 bis 15 Uhr.

Neben der Kathedrale liegt der Königspalast Castell del Rey. Das renovierte Hauptgebäude der Festung La Suda, welche mit ihren Mauern auch die Kathedrale umschließt, hat die gleichen Öffnungszeiten. Bei schönen Wetter und guter Sicht geht des Blick von hier aus über die Stadt Lleida bis hin zu den Gipfeln der Pyrenäen im Norden.

Die westliche Altstadt

Für den Rückweg folgen wir den absteigenden Wegen durch das Tor Porta del Lleó in Richtung des westlich Teils der Altstadt. Die Hauptachse diese Viertels bildet die Carrer de Cavallers, die hinab zur Carrer Major führt. Trotz einiger Restaurierungen wirkt die Umgebung nicht wirklich einladend. Neben der Kirche Sant Llorenç befindet sich das moderne Stadtmuseum Museu de Lleida. Über die neue Kathedrale (18. Jh.) erreichen wir dann wieder die Hauptstraße Carrer Major.

Wer noch eine Templerburg aus den 12. Jahrhundert anschauen möchte, hält sich in Richtung Westen (stadtauswärts). Das Castell Templer de Gardeny ist allerdings nur an den Wochenende und an Feiertagen zwischen 10 und 13.30 Uhr zu besichtigen.

Lleida Bilder und Sehenswürdigkeiten

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Wer in Lleida übernachten möchte, findet neben dem Parador eine Reihe guter Hotels, aber auch Ferienwohnungen und Apartments.

Lleida Karte und Lage


Lage: Die Stadt Lleida [Lérida] (PLZ 25001 bis 25008; GPS 41.614903, 0.627611; 138.000 Einw.) liegt im Kreis Segrià in der gleichnamigen Provinz im Westen von Katalonien.

Interessante Reiseziele in der Umgebung von Lleida

  • Vall de Boí (Romanische Kirchen in den Pyrenäen) 146 km Nationalstraße N-230
  • La Seu d’Urgell (Sehenswerte Kleinstadt) 129 km C-14
  • Barcelona 159 km Autobahn A-2
  • Tarragona (Römische Ausgrabungen und Ruinen) 101 km Autobahn AP-2 / A-27
  • Alcañiz (Historisches Städtchen in Aragón) 117 km N-211
  • Zaragoza (Hauptstadt von Aragón) 152 km AP-2
  • Huesca (Tor zu den aragonischen Pyrenäen) 112 km A-22
Teilen mit: