Andalusien Rundreise Karte

Andalusien: Individuelle Rundreise zu den schönsten Städten

Die Städte Marbella, Ronda, Sevilla, Córdoba und Granada sind die Stationen dieser Andalusien Rundreise. Für die Tour durch Andalusien sollten mindestens 8 Tage bis 10 Tage eingeplant werden.

Tipps für eine Andalusien Rundreise

Ankunft in Málaga

Ausgangspunkt der Tour ist der Flughafen von Málaga. Dieser bietet für Andalusien die meisten Flugverbindungen von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wenn Sie die Rundreise mit einem Mietwagen durchführen wollen, sollten sie diesen vorab buchen. Und achten sie darauf, dass das billigste Angebot nicht unbedingt das Beste ist. Die Tour durch Andalusien kann aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt werden. Die Bus- und teilweise auch Zugverbindungen sind gut. So werden die Nerven geschont und ein eigenes Auto ist in den Städten eher von Nachteil. Und eine Busfahrt ist eine gute Möglichkeit, mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt zu kommen.

1. Rundreise-Station: Marbella

Vom Flughafen geht es zu einem der bekanntesten Badeorte an der Costa del Sol, nach Marbella. Ohne einen Besuch der andalusischen Mittelküste wäre eine Rundreise durch Andalusien alles andere als perfekt. Wie bei anderen Stationen dieser Tour ist eine Unterkunft (Hotel oder Apartment) in Zentrumsnähe zu empfehlen. Am besten eine Unterkunft mit Parkplatz, falls wir mit dem Auto unterwegs sind. Für den Abend steht ein Bummel durch die kleine Altstadt rund um die Plaza de los Naranjos auf dem Programm. Hier fehlt es nicht an einladenden Bars und Restaurants.

Anreise: Von Flughafen Málaga nach Marbella
Auto: 54 km über Autobahn AP-7
Bus: Portillo-Avanza ca. 45 Minuten

2. Rundreise-Station: Ronda

Am folgenden Tag machen wir uns auf nach Ronda. Die weiße Stadt liegt in den Bergen. Ronda gilt als die als Geburtsstätte des Stierkampfes. Beeindruckend ist die tiefe Schlucht, welche die Neustadt von der Altstadt trennt. Tagsüber wird die Stadt von Touristen oft überlaufen. Am Abend jedoch, nachdem die Busse wieder abgefahren sind, wird es richtig gemütlich und ursprünglich. Daher ist es zu empfehlen, in Ronda auf jeden Fall eine Übernachtung einzuplanen.

Anreise: Von Marbella nach Ronda
Auto: 63 km Landstraße A-397
Bus: Portillo-Avanza ca. 1 ½ Stunden

3. Rundreise-Station: Sevilla

Das nächste Ziel ist die andalusische Hauptstadt Sevilla. Hier sollten wir mindesten zwei bis drei Tage bleiben. Die lebendige Stadt vereint Moderne, Geschichte und südspanische Lebensart in einmaliger Weise. Auf dem Pflichtprogramm stehen die Altstadt mit einem Besuch der berühmten Kathedrale und dem Königspalast. Reizvoll ist ein Spaziergang entlang des Flusses Guadalquivir. Auf der anderen Seite des Flusses liegt das Tirana Viertel, in dem am späten Abend vielleicht noch ein spontanes Flamenco-Konzert zu erleben ist.

Anreise: Von Ronda nach Sevilla
Auto: 130 km Landstraßen A-374 und A-375
Bus: Damas 75 bis 120 Minuten

4. Rundreise-Station: Córdoba

Die nordöstlich von Sevilla gelegene Stadt Córdoba ist nächste Station der Rundreise. Córdoba war im Mittelalter unter der Herrschaft der Mauren einer der größten und bedeutendsten Städte in Europa. An Pracht und Prunk für die damalige Zeit kaum zu überbieten. Historisches Zeugnis dieser Zeit ist die wunderbare Moschee-Kathedrale in der Altstadt von Córdoba. Alle Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß erreichbar und liegen in der Nähe. Deshalb genügt bei einem knappen Zeitbudget für die Besichtigung der wichtigsten Attraktionen ein Tag.

Anreise: Von Sevilla nach Córdoba
Auto: 141 km Autobahn A-4
Zug: Renfe ca. 45 Minuten

5. Rundreise-Station: Granada

Das letzte Ziel auf der Rundfahrt durch Andalusien ist Granada. Wahrzeichen der Stadt ist der maurische Königspalast Alhambra. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Königsgarten Generalife und die Viertel Albaicín und Sacromonte. Bis zum Jahre 1492 herrschten in Granada die Nasriden. Der letzte maurische König Boabdil kapitulierte kampflos und übergab die Stadt den christlichen Truppen. Dies erregte den Zorn seiner Mutter, die ihm Feigheit vorwarf. Für die Besichtigungen und Spaziergänge durch Granada sollten mindestens 2 Tage eingeplant werden.

Anreise: Von Córdoba nach Granada
Auto: 172 km Nationalstraße N-432
Bus: Alsa ca. 2 ¾ Stunden

Rückfahrt zum Flughafen Málaga

Von Granada geht es zurück nach Málaga. Wer noch etwas Zeit hat, könnte nach der Rundreise noch die Stadt Málaga erkunden, bevor es zurück zum Flughafen zur Heimreise geht.

Rückfahrt: Von Granada zum Flughafen Málaga
Auto: 133 km Autobahn A-45
Bus: Alsa 2 ¼ Stunden

Beste Reisezeit für eine Andalusien-Rundfahrt

Die beste Reisezeit für Touren durch Andalusien sind das Frühjahr und der Herbst. Aber, wer nicht unbedingt auf Sonnenschein angewiesen ist und bei schlechtem Wetter gerne ins Museum geht, kann diese Rundreise auch im Winter unternehmen. Auch in Andalusien hat sich die Tradition der Weihnachtsmärkte eingebürgert. Hier Weihnachten oder Silvester zu bringen, ist keine schlechte Idee. Bei Reisen während der Osterwoche Semana Santa muss mit erhöhten Preisen gerechnet. Daher ist eine frühzeitige Buchung von Hotels oder anderen Unterkünfte zu empfehlen.

Tipps für die Rundreise mit Bus und Bahn

In der Regel ist auf Grund der Streckenführung der Bus das beste und schnellste Verkehrsmittel in Andalusien. Eine Ausnahme ist die Strecke zwischen Sevilla und Córdoba, hier geht es am schnellsten und bequemsten per Eisenbahn.

Weitere Reiseinformationen zu Andalusien