Nerja: Einer der schönsten Urlaubsorte an der Costa del Sol

Urlaubsort Nerja an der Costa del Sol

Ein hübsches Zentrum, kleine Badebuchten und eine Tropfsteinhöhle sind die Attraktionen des gediegenen Ferienorts Nerja.

Inhalt
Attraktionen und Sehenswürdigkeiten
Bilder
Reiseinformationen und Unterkünfte
Karte
Bewertung

Der Urlaubsort liegt im Osten der Costa del Sol zwischen dem Küstengebirge Sierra de Almijara und dem blauen Mittelmeer. Die Küstenlinie erstreckt sich über 14 Kilometer mit zahlreichen Stränden und kleinen Felsenbuchten.

Knapp 20.000 Menschen leben in dem beliebten Ferienort, darunter nicht wenige “Residenten” aus nordeuropäischen Ländern. Die Außenbezirke sind wie überall an der Sonnenküste auch hier durch Apartmenthäuser und Ferienunterkünfte geprägt. Allerdings wurden extreme bauliche Zumutungen vermieden. Nerja zählt zu den schöneren Urlaubsorten an der Costa del Sol.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Die Altstadt von Nerja macht einen ursprünglichen Eindruck. Hier und da werden wir noch an ein weißes andalusisches Dorf erinnert. Das alte Zentrum bildet die Gegend rund um den Platz Plaza Cavana (siehe Stadtplan) und den Straßen Calle Carmen sowie Calle Puerta del Mar.

Berühmt ist der fantastische Aussichtspunkt Balcón de Europa auf einer kleinen Landzunge über dem Meer. Von hier aus geht der Blick auf kleine Sandbuchten, die Weite des Mittelmeers sowie die Berge der bis zu 2.000 Meter hohen Sierra de Almijara, welche die natürliche Grenze zu der benachbarten Provinz Granada und der Costa Tropical bilden.

Die Tropfsteinhöhle von Nerja

Eine große Tropfsteinhöhle (Cueva de Nerja) zählt neben den Stränden zu der größten Attraktion und zu den am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten in Spanien. Die Höhle liegt in der Nähe des Dorfes Maro nördlich der Autobahn A-7.

Die Länge der Höhle beträgt mehr als vier Kilometer. Allerdings ist nur ein kleiner Teil frei zugänglich. Die Temperatur in der Höhle beträgt konstant 19 Grad. Das Wasser hat den Kalkstein gelöst und eine Unzahl von Stalaktiten und Stalagmiten geschaffen.  Die größte Säule hat eine Höhe von 32 Metern und eine Breite von 18 Metern. Funde und Forschungen haben ergeben, dass die Höhle über Jahrtausende bewohnt war.

Für den Besuch der Tropfsteinhöhle von Nerja sind feste Schuhe notwendig, einfache Sandalen sind aus Sicherheitsgründen verboten. Schließlich sind nicht weniger als 400 Stufen zu absolvieren und der Untergrund ist an vielen Stellen feucht und rutschig. Wichtig ist auch eine frühzeitige Reservierung der Eintrittskarten. Bürger:innen der Europäischen Union dürfen die Tropfsteinhöhle montags bis freitags um 10 Uhr kostenlos besichtigen. Allerdings ist die Anzahl natürlich begrenzt. Weitere Besucherinformationen, Informationen zu den Eintrittspreisen und Öffnungszeiten der Höhle finden Sie hier.

Ausflüge in die Axarquía

Wer in Nerja Urlaub macht, sollte mindestens einen Ausflug in das landschaftlich reizvolle Hinterland der östlichen Costa del Sol unternehmen. Nur sieben Kilometer von Nerja entfernt, liegt das weiße Dorf Frigiliana. Die maurisch geprägte Altstadt ist ein echter Hingucker und der grandiose Blick hinunter zur Küste ein weiteres Highlight.

Im Frühling und Herbst, wenn es nicht zu heiß ist, lockt eine Rundfahrt durch die Axarquía zu malerischen Dörfern vor der Kulisse der Berge der Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama.

Nerja Bilder

[Ein Klick auf ein Bild öffnet die Bildergalerie]

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Im Zentrum der Altstadt gibt es Pensionen und Hostals als individuelle Übernachtungsmöglichkeit. Des Weiteren werden in der Nerja und Umgebung zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser zur Miete angeboten.

  • Die Tourist-Information (Oficina de Turismo) hat ein Büro im Rathaus in der Calle Carmen 1 unweit des Aussichtspunkts Balcón de Europa ⇒ Webseite
  • Buchung von individuellen Hotels und Unterkünften in Nerja ⇒ Booking.com (P+)
  • Wohin an der Costa del Sol? – eine kurze Einführung in das Urlaubsziel am Mittelmeer

Nerja Karte und Lage

Mit dem Klick auf ein Icon der Karte wird ein Informationsfenster mit Optionen geöffnet.

Anreise

Nerja liegt an der Autobahn A-7. Der zentrale Busbahnhof befindet sich bei der Kreuzung Avenida de Pescia / Calle Pintado, die ins Zentrum führt. Stündliche Verbindungen nach Málaga und die Tropfsteinhöhle. Häufige Verbindungen nach Almuñécar, Granada und Almería. Zum Flughafen Málaga beträgt die Strecke 81 Kilometer. Als Fahrzeit sind mindestens eine Stunde einzuplanen.

Bewertung des Reiseziels

Bewertung: 3.5 von 5.
Ortsbewertung Nerja
Ortsbild und Sehenswürdigkeiten+++++ +++++
Kultur und Unterhaltung+++++ +++++
Landschaft und Strände+++++ +++++
Restaurants und Bars +++++ +++++
Hotels und Unterkünfte+++++ +++++
Gesamtbewertung33 von 50 Punkten
Empfehlung: Nerja ist für viele der schönste Urlaubsort an der Costa del Sol für einen individuellen Urlaub.

Interessante Reiseziele in der Umgebung von Nerja