Posada de Valdeón, das Bergdorf in Picos ist ein Ausgangspunkt zum Wandern

Posada de Valdeón: Reizvolles Bergdorf in den südlichen Picos de Europa

Posada de Valdeón liegt am südlichen Rand der Picos zwischen dem westlichen und mittleren Massiv. Die Hauptattraktion des Dorfes ist eine Wanderung durch die Schlucht des Cares vom benachbarten Weiler Caín hinunter nach Poncebos.

Im Gegensatz zu den zentralen Orten in den Picos de Europa, Potes in Kantabrien und Cangas de Onís in Asturien, geht es in Posada de Valdeón bedeutend beschaulicher zu. Das Dorf am südlichen Rande des Nationalparks gehört schon zur Gemeinschaft Kastilien und León.

Die Attraktionen von Posada de Valdeón

Zu den Attraktionen des Bergdorfs zählen die Lage im Gebirge und die sich daraus ergebenden vielfältigen Möglichkeiten schöne Wanderungen zu unternehmen.

Einmalig ist bei schönem Wetter der Ausblick auf die schroffen Kalkfelsen und Gipfel im Westen. Die Landschaft der Umgebung ist geprägt durch Weiden und Buchen- sowie Eichenwäldern. Am Rande des Dorfes fließt der Fluss Cares, der später die tiefe Schlucht zwischen dem mittleren und westlichen Gebirgsstock der Picos gegraben hat.

Das Dorf ist geprägt durch alte Steinhäuser mit Holzbalkonen. Mehrere alte Getreidespeicher, die Hórreos, schmücken das Ortsbild. Im Zentrum steht die kleine Kirche Santa Eulalia mit einem romanischen Taufbecken aus den 12. Jahrhundert.

Ein Hórreo (Getreidespeicher) in Posada de Valdeón
Ein Hórreo (Getreidespeicher) in Posada de Valdeón

Die bekannteste Wanderung führt vom benachbarten Weiler Caín durch die Schlucht Garganta de Cares (Ruta de Cares) hinunter nach Poncebos. Im Ort gibt es zahlreiche Taxis nach Caín, um den Weg zu Fuß entlang der Straße abzukürzen. Weitere Wanderwege führen nach Fuente Dé oder zum Chorco de los Lobos.

Die Kirche Eulalia
Die Kirche Eulalia

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

In Posada de Valdeón gibt es zahlreiche Unterkünfte, vom Hotel bis zur einfachen ländlichen Pension. Abgesehen von den Wochenenden im Hochsommer, sollte hier immer eine freie Unterkunft zum Übernachten gefunden werden.

  • Eine Infostelle des Fremdenverkehrsamts liegt in der Nähe des Rathauses
  • Das Besucherzentrum des Nationalparks (Centro de Visitantes Picos de Europa) befindet sich südwestlich des Zentrums
  • Individuelle Hotels und Unterkünfte in Posada de Valdeón (P+)
  • Im Dorf gibt es einen der schönsten Wohnmobilstellplätze in den Picos de Europa GPS 43.1525, -4.91722
  • In Santa María de Valdeón liegt ein im Sommer geöffneter Campingplatz
  • Vorschläge für Wanderungen von outdooractive
  • Fahrpläne der Busgesellschaft ALSA
  • Wegweiser durch das nordspanische Gebirge Picos de Europa
  • Picos de Europa Karte

Posada de Valdeón Karte und Lage


Lage: Das Dorf Posada de Valdeón (PLZ 24915; GPS 43.151811, -4.916506; 450 Einw.) liegt auf 927 m Höhe in der Provinz León der Gemeinschaft Kastilien-León in den Picos de Europa.

Anfahrt und Anreise

Die beste Anreisemöglichkeit besteht in der Anfahrt mit einem eigenen Fahrzeug. Von Potes führt die Nationalstraße N-621 am Rande der südlichen Picos bis nach Portilla de la Reina. Von hier aus zweigt die reizvolle Landstraße LE-2703 nach Posada de Valdeón ab. Eine Alternative ist die Anfahrt von Cangas de Onís über die Nationalstraße N-625. Im Sommer fährt die Busgesellschaft ALSA u.a. von Oviedo, Cangas de Onís, Arenas de Cabrales, Llanes und Ribadesella in das Dorf.

Reiseziele in der Umgebung

  • Cangas de Onís (Asturien) 61 km LE-2711 / N-625
  • Potes (Kantabrien) 58 km LE-2703 und N-621
  • León, die sehenswerte Provinzhauptstadt 132 km N-621 / N-625 /A-60
Teilen mit: