Real Basílica-Santuario de la Vera Cruz

Caravaca de la Cruz: Die Heilige Stadt in der Region Murcia

Wer anders als die Katholische Kirche kann die Orte Jerusalem, Rom, Santiago de Compostela, Santo Toribio de Liébana und Caravaca de la Cruz in einem Atemzug aneinanderreihen?

Seit dem Jahre 2003 wird auch in Caravaca de la Cruz alle sieben Jahre das Heilige Jahr gefeiert. Damit ist es dann im Jahre 2024 wieder soweit. Und warum? In der Basílica de la Vera Cruz oben auf den Hügel über der Stadt, gelegen innerhalb eines ursprünglich maurischen Königspalastes, wird ein Splitter des Kreuzes von Jesus Christus in einem prächtigen Reliquienschrein aufbewahrt.

Wie dieser Holzsplitter nach Caravaca kam, und damit dem Ort den Beinamen vom Kreuz (de la Cruz) verschaffte, ist nicht ganz geklärt. Es gibt eine relativ trockene Version eines Bischofs aus Jerusalem, der im Jahre 1231 das Relikt mitbrachte. Die andere erzählt von zwei Engeln, die einem Kirchenmann mit dem Splitter vom Kreuz bei der Bekehrung eines maurischen Königs halfen. Wie dem auch sei, eine Pilgerfahrt nach Caravaca im Heiligen Jahr ist eine große Attraktion, im Jahre 2010 sollen es fast eine Millionen Menschen gewesen sein.

Sehenswürdigkeiten in Caravaca de la Cruz

Die Gran Vía verbindet die modernen Stadtteile mit der Altstadt von Caravaca unterhalb des Hügels mit der Burganlage und dem Heiligtum. Am nördlichen Ende der Gran Vía führt ein Bogengang zur Plaza del Arco mit dem Rathaus. Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes erhebt sich die Pfarrkirche El Salvador (17. Jahrhundert), eine der für die Region Murcia typischen Renaissancekirchen.

Von hier aus führen gepflasterte Gassen hinauf zur ursprünglich maurischen Festung. Oben angekommen fällt der Blick auf das schöne Barockportal der Basilika. Caravaca ist Endpunkt eines über 900 Kilometer langen Pilgerwegs (El Camino de la Vera Cruz) der von Roncesvalles in den Pyrenäen über Puente la Reina und Teruel hierhin führt. Die Basílica de la Vera Cruz stammt aus dem 17. Jahrhundert und besitzt ein beachtliches Barockportal.

Rathaus von Caravaca de la Cruz
Rathaus von Caravaca de la Cruz

Eine Belohnung für den kleinen Aufstieg ist der tolle Rundblick auf die Berge und Hügel der Umgebung sowie auf die Stadt Caravaca de la Cruz.

Auf dem Rückweg lohnt sich von der Salvador Kirche aus die Calle Mayor hinunterzugehen. Der Weg führt vorbei an Läden, Klöstern und kleinen Kapellen.

Caravaca de la Cruz Bilder mit Sehenswürdigkeiten

 

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Karte und Lage von Caravaca


Lage: Die Stadt Caravaca de la Cruz (PLZ 30400; GPS 38.106700/-1.859713; 26.000 Einw.) liegt auf 625 Meter Höhe im Kreis Noroeste im Nordwesten der Region Murcia an der autobahnähnlichen RM-15, welche Caravaca mit der Stadt Murcia verbindet. Der Ort eignet sich als Station für eine Übernachtung auf dem Weg zwischen Murcia und dem Naturpark Sierras de Cazorla, Segura y Las Villas in Andalusien.

Sehenswerte Nachbarstadt: Cehegín

Wer noch etwas Zeit hat und vielleicht in der Gegend Übernachten möchte, der/dem sei ein Sprung hinüber zum Nachbarort empfohlen. Wenige Kilometer östlich von Caravaca de la Cruz liegt das Städtchen Cehegín mit einer gut erhaltenen ursprünglichen Altstadt mit einer schönen Plaza Mayor sowie sehenswerten kleinen Palästen wie die Casa de las Columnas oder das alte Krankenhaus Hospital de la Real Piedad.

Reiseziele in der Umgebung

  • Murcia (Stadt) 93 km Autobahn RM-15
  • Lorca 56 km Landstraße RM-711
  • Cazorla (Naturpark Cazorla, Segura y Las Villas) 216 km Landstraße A-326
Teilen mit: