6. August 2020
San Andrés de Teixido (Galicien)

Santo André de Teixido: Wallfahrtskirche hoch über den Rías Altas

Der kleine Wallfahrtsort Santo André de Teixido (Spanisch San Andrés de Teixido) liegt in landschaftlich außergewöhnlich schöner Lage an der Küste der Halbinsel Serra da A Capelada (Rías Altas).

Inhalt
Attraktionen und Sehenswürdigkeiten
Bilder
Reiseinformationen und Unterkünfte
Karte

Das kleine Dorf an der Steilküste Serra da A Capelada beherbergt das zweitwichtigste Wallfahrtsziel in Galicien. Es ist ein Ort, das nach der heimischen Tradition jede Galicierin und jeder Galicier mindestens einmal im Leben besucht haben sollte.

Sehenswürdigkeiten in Santo André de Teixido

Im Zentrum des kleinen Dorfes steht die Kirche des Heiligen André. Seit dem 12. Jahrhundert soll es im Ort ein Kloster gegeben haben. Die kleine Kirche zeigt überwiegend gotische Elemente. Der Hauptaltar stammt aus dem Jahre 1789.

Das Dorf selbst ist touristisch herausgeputzt. Der große Parkplatz oberhalb von Santo André de Teixido und die breite Zufahrtsstraße deuten an, wie beliebt dieses Ort ist. Die aus Natursteinen mit Lehm verputzten und gekalkten kleinen weißen Häuser leuchten in der Sonne. Wie viele Menschen hier noch leben ist kaum auszumachen, viele werden es nicht mehr sein.

Entlang der Gassen reihen sich die Verkaufsstände mit Souvenirs und heilsamen und wunderkräftigen Mittelchen und Kräutern. Bekannt ist die Herba de Nomorar, eine Grasnelke, die bei Liebesproblemen helfen soll. Aus Weißbrot geformte Figuren unterstützen in den unterschiedlichsten Situationen des Lebens.

Wer nach Santo André de Teixido pilgert folgt einem Ritual, welches folgende Elemente umfasst. Als Zeugnis des Besuchs wird ein Stein auf einem Haufen ablegt und an der Quelle La Fuente de los Tres Caños Wasser getrunken. Nachdem das Wunschgebet an den Heiligen Andrés gerichtet wurde, wird ein Stück Brot ins Wasser geworfen. Wenn dieses nicht untergeht, kann auf Erfüllung und Glück gehofft werden.

Die Hauptzeit für die Wallfahrten liegt zwischen den Monaten August und November mit Höhepunkte am 8. August und am 29. September.

Santo André de Teixido Bilder

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte in der Umgebung

Direkt im Dorf gibt es keine Unterkünfte, der nächste größere Ort am Meer ist Cedeira (13 km).

Santo André de Teixido Karte und Lage

Karte wird geladen, bitte warten...

Lage: Das Dorf Santo André de Teixido (GPS 43.708973, -7.983915) ist ein Ortsteil der Gemeinde Cedeira in der Provinz A Coruña in Galicien.

Anreise

Abgesehen von religiösen und abergläubischen Motiven ist vielleicht die Hauptattraktion von Santo André de Teixido die Anreise über die zuerst schmale Straße (DP-2205) von Cariño über den Aussichtspunkt Vixía de Herbeira nach Santo André. Die auch als Ruta de las Miradores bezeichnete Straße führt am Rande der Halbinsel A Capelada über die Berge entlang der Steilküste mit einem der größten Höhenunterschiede in ganz Europa.

Reiseziele in der Umgebung

Teilen mit: