25. August 2019
Santander, ein Reisetipp für einen Urlaub an der kantabrischen Küste

Santander: Sommerfrische und Kultur an der kantabrischen Küste

Zwei Attraktionen machen Santander, die einzige Großstadt in Kantabrien, zu einem beliebten Urlaubsziel: Die weiten schönen Sandstrände und das attraktive Kulturprogramm im Sommer. Damit zählt Santander zu den beliebtesten Urlaubsorten an der Kantabrischen Küste in Nordspanien.

Im August kommen Tausende Studierende aus aller Welt nach Santander, um an der Sommeruniversität die spanische Sprache zu erlernen. Den jungen Gästen wird während der Sommermonate ein breites Unterhaltungsprogramm geboten.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen von Santander

Die Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Kantabrien liegt an einer schönen, sich weit ins Land ziehenden, großen Bucht. Optimale Bedingungen für einen Hafen. Tatsächlich entwickelte sich Santander im späten Mittelalter zur wichtigsten Hafenstadt von Kastilien, zu dessen Herrschaftsbereich Kantabrien traditionell zählte.

Ein Großbrand im Jahre 1941 zerstörte fast die ganze Altstadt einschließlich der Kathedrale. Daher gibt es kaum historische Sehenswürdigkeiten. Trotz dieser Katastrophe blieb der Tourismus, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts einsetzte, davon unberührt.

Paseo Marítimo, die Strandpromenade von Santander
Paseo Marítimo, die Strandpromenade von Santander

In dieser Zeit entdeckten Adel und reiche Familien aus Spanien und ganz Europa die Vorzüge, die Sommerferien am Meer zu verbringen. So entstand der Stadtteil El Sardinero mit Luxushotels, Kasino, kleinen Sommerpalästen, Villen der Gründerzeit und Badeanlagen. Die gepflegte Playa El Sardinero mit guter Wasserqualität zählt bis heute zu den beliebtesten Stränden von Santander und der Küste von Kantabrien.

Der spanische König Alfonso VIII. ließ auf der Halbinsel La Magdalena eine Sommerresidenz, den Palacio Real, errichten. Heute zählt die Insel mit ihren Parkanlagen, Rundwegen und Aussichtspunkten sowie den Stränden zu den attraktivsten Erholungsmöglichkeiten der Stadt. Der königliche Palast wird als Gebäude der Sommeruniversität Menéndez Pelayo genutzt.

Den nordwestlichen Abschluss der Bucht von Santander und der Strandbereiche bildet der Leuchtturm auf dem Cabo Mayor. Hier liegt der kleine Strand Playa de Mataleñas in einer Bucht. Da diese nur zu Fuß über einen steilen Zugang zu erreichen ist, hat der Strand den Vorteil, nicht überlaufen zu sein.

Das Zentrum

Gegenüber dem Fährhafen mit Verbindungen zu den englischen Hafenstädten Plymouth und Portsmouth markiert die nach dem Brand restaurierte Kathedrale von Santander das Zentrum der Innenstadt. Nordwestlich der Kirche liegt in der Altstadt die Plaza de Cañadío mit der Kirche Santa Lucía. Dies ist einer der beliebtesten Treffpunkte im Zentrum. Hier zieht sich das Nachtleben bis weit in den Morgen hinein.

2017 wurde direkt am Meer das neue Kulturzentrum Centro Botín eingeweiht, welches zusammen mit der ebenfalls neu gestalteten Gartenanlage Jardines de Pereda einen spektakulären Übergang zwischen dem Zentrum und dem Meer schafft. Das Centro Botín wurde von dem italienischen Architekten Renzo Piano entworfen.

Bilder und Sehenswürdigkeiten in Santander

Restaurants und Gastronomie

Ein Tipp für alle, die gerne Fisch und Meeresfrüchte auf dem Teller haben, ist das Fischerviertel Barrio Pesquero. Das Viertel liegt etwas abseits südwestlich des Zentrums in einem auf den ersten Blick etwas heruntergekommenen Stadtteil. Doch der Weg lohnt sich. Denn die einfachen Fischrestaurants und Bars bieten eine leckere, bodenständige Küche.

Ausflüge

Die Reederei Los Reginas bietet regelmäßige Fährverbindungen nach Pedreña und Somo auf der östlichen Seite der Bucht von Santander. Im Sommer wird der große Sandstrand Playa de El Puntal direkt angefahren. Außerdem werden Rundfahrten entlang der Küste angeboten.

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf 570 Meter hohen Peña Cabarga im Süden fahren. Von dem Aussichtspunkt bietet sich schöner auf die Küste und die Bucht von Santander.

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte in Santander

Santander Karte und Lage


Lage: Die Stadt Santander (PLZ 39001-39012; GPS 43.461634, -3.802297; 173.000 Einw.) liegt an der Kantabrischen Küste in der nordspanischen Gemeinschaft Kantabrien.

Anreise

Santander liegt an der Küstenautobahn A-8. Der Hauptbahnhof (RENFE) befindet sich zentral gelegen in der Innenstadt (Plaza Estaciones) mit Zugverbindungen nach Palencia, Valladolid und Madrid. Vom danebenliegenden Bahnhof der Schmalspurbahn FEVE fahren Züge nach Bilbao und Oviedo. Häufigere Verbindungen in die großen Städte bietet der unterirdische Busbahnhof Estación de Autobuses an der Stirnseite der beiden Bahnhöfe. Der Flughafen von Santander (SDR) bietet nur wenige, vor allem innerspanische, Flugverbindungen.

Interessante Reiseziele in der Umgebung

Teilen mit: