Wandbild in Logroño: El Camino de Santiago se hace por ETapas

Logroño: Die Hauptstadt der Gemeinschaft La Rioja

Die kleine Altstadt von Logroño mit unzähligen Bars bietet eine gute Möglichkeit, die Weine einer der bekanntesten Weinbauregionen Spaniens zu probieren.

Die Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft La Rioja Logroño liegt am Rande wichtiger Verkehrswege (AP-68 und A-12) und es gibt gute Gründe, hier nicht einfach vorbeizufahren. Also nach Möglichkeit einen Stopp einplanen oder bei mehr Zeit, die Stadt als Ausgangspunkt für Touren zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung zu nutzen.

Die Rioja ist bekannt für ihre guten Weine. Logroño ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region und Sitz einiger bedeutender Bodegas, wie die Weinkeller in Spanien heißen. Neben dem Wein- und Gemüseanbau in der fruchtbaren Ebene des Flusses Ebro,  war und ist für Logroño die Lage am Jakobsweg von prägender Bedeutung.

Logroño hat eine lange Geschichte, die Römer bauten hier die erste Brücke über den Ebro, lange bevor Westgoten und Mauren die Stadt einnahmen. Nach der Vertreibung der maurischen Herrscher erhielt die Stadt Ende des 10. Jahrhunderts Stadtrechte. Eine neue Brücke über den Ebro machte Logroño nun zu einer wichtigen Station der Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

Sehenswürdigkeiten in Logroño

Wer mit dem Auto kommt, finden an der Calle del Norte Parkplätze. Vorbei am Parlament der Rioja und dem Centro Cultural Ibercaja Calahorra geht der Weg in die Altstadt. Die Calle Portales führt zur Plaza del Mercado, einem der Hauptplätze der Stadt. Hier steht die Konkathedrale Santa María de Redonda, die im 18. Jahrhundert starke bauliche Veränderungen erfuhr. Sehenswert ist hier vor allem die Westfassade.

Blick in die Hauptstraße Calle Portales in Logroño
Blick in die Hauptstraße Calle Portales in Logroño

Zurück geht es zur Plaza San Agustín mit dem barocken Stadtpalast (Palacio de Espartero), in dem das Regionalmuseum der Rioja (Museo de la Rioja)  untergebracht ist. Zu besichtigen sind hier einige schöne Exemplare kirchlicher Kunst aus der Rioja sowie wechselnde Sonderausstellungen.

In der Umgebung der Calle San Agustín befinden sich zahlreiche Bars und Restaurants. Eine gute Möglichkeit Weine der Rioja zu genießen und leckere Tapas auszuprobieren. Außerdem gibt es hier mehrere Weinläden, um sich mit einem kleineren oder größeren Vorrat einzudecken.

Plaza del Mercado, der zentrale Marktplatz in Logroño
Plaza del Mercado, der zentrale Marktplatz in Logroño

Nördlich der Altstadt liegt die Kirche des Heiligen Jakob (Iglesia de Santiago el Real). Über dem Portal kämpft der Heilige Santiago gegen die Mauren, deren erschlagene Köpfe zu seinen Füßen liegen. Von hier aus geht der Jakobsweg weiter über die Puente de Piedra (Steinerne Brücke) über den Ebro.

Fiestas in Logroño

Die wichtigen Feste sind:

  • 11. Juni: Das Patronatsfest Fiesta de San Bernabé mit Fisch, Wein und Brot
  • 21. September: Fiesta de San Mateo, ein Fest anlässlich der Weinernte mit Stierläufen

Ausflüge von Logroño aus

Sehenswerte Orte in der Umgebung von Logroño sind die Burgruine Clavijo sowie das Städtchen Navarette. Nordwestlich von Logroño thront auf einem Hügel das sehenswerte Städtchen Viana, das schon im benachbarten Navarra liegt.

Der Heilige Jakob (Santiago) als Maurentöter an der Iglesia de Santiago
Der Heilige Jakob (Santiago) als Maurentöter an der Iglesia de Santiago

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte in Logroño

Karte und Lage von Logroño


Lage: Die Stadt Logroño (PLZ 26001, GPS 42.46646/-2.44681; 150.000 Einw.) liegt auf 384 m Höhe am Jakobsweg in der autonomen Gemeinschaft La Rioja.

Interessante Reiseziele in der Umgebung von Logroño

Teilen mit: