Ribadesella: Baden, Kanufahren und Höhlenbesichtigung

Ribadesella (Costa Verde)

Das Fischerstädtchen Ribadesella zählt zu den interessanten Ferienorten an der östlichen Costa Verde in Asturien. 

Der Urlaubsort mit ca. 6.000 Einwohnern liegt malerisch an der relativ breiten Mündung des Flusses Sella in das kantabrische Meer. Eine 300 Meter lange Brücke führt über die Sella und verbindet die Altstadt im Osten mit den modernen Vierteln im Westen.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Ribadesella

Die unter Denkmalschutz stehende Altstadt gruppiert sich um die Plaza Nueva. Im historischen Zentrum liegen Restaurants, Bars und die für Asturien typischen Sidrerías, in denen Apfelwein ausgeschenkt wird. Wie es für einen Fischerort angemessen ist, dominieren Fisch und Meeresfrüchte die Speisekarte.

In der Altstadt von Ribadesella
In der Altstadt von Ribadesella

Auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses liegt das Strandviertel. Hier prägen moderne, gepflegte Hotels und der Sporthafen das Bild des Badeortes. Attraktion ist der feinsandige, 300 Meter lange Playa Santa Maria. An der Strandpromenade stehen hübsche Häuser, die von reichen Rückkehrern aus Kuba erbaut wurden.

Tropfsteinhöhle Cueva de Tito Bustillo

Die herausragende Sehenswürdigkeit ist eine Tropfsteinhöhle. Diese wurde erst im Jahre 1968 wiederentdeckt. Die Cueva de Tito Bustillo beherbergt Wandmalereien, die über 25.000 Jahre alt sind. Da die Zahl der Besucher pro Tag begrenzt ist, ist in der Saison eine Reservierung unerlässlich. Eine Alternative dazu ist das Museum für Höhlenmalerei (Centro de Arte Rupestre de Tito Bustillo), das auf moderne Weise über die Zeit des Paläolithikums (leider nur auf Spanisch) informiert.

Descenso Internacional del Sella

Anfang August steht Ribadesella ganz im Zentrum des Kanusports. Am ersten oder zweiten Samstag startet ein internationales Kanurennen auf dem Río Sella. Ausgangspunkt ist der Ort Arriondas. Dann geht es auf der 20 Kilometer langen Strecke hinab bis zur Brücke von Ribadesella.

Kanuten am Río Sella
Kanuten am Río Sella (Asturien)

Der Descenso Internacional del Sella zählt zu den wichtigen Festen in Asturien. Zwei große, ausgelassene Volksfeste bilden den Rahmen. Die Fiesta de las Piraguas (Fest der Kanus) am Freitagabend in Arriondas und am Samstagabend in Ribadesella.

Ausflüge in die Umgebung von Ribadesella

Der Fischerort ist nicht nur ein guter Zwischenstopp auf einer Tour entlang der Costa Verde. Ribadesella eignet sich auch als Ausgangspunkt für Ausflüge in die westlichen Picos de Europa mit den emblematischen Orten Cangas de Onís oder Covadonga sowie in das Vorgebirge Sierra del Sueve mit dem schönen Aussichtspunkt Mirador del Fito.

Weitere Reiseinformationen und Unterkünfte

Der Urlaubsort an der Costa Verde verfügt über ein gutes Angebot von Hotels und weiteren Unterkünften wie z.B. Ferienwohnungen.

Ribadesella Karte und Lage

Mit dem Klick auf ein Icon auf der Karte wird ein Informationsfenster mit Optionen geöffnet.

Lage: Der Urlaubsort Ribadesella [Asturisch: Ribeseya] (PLZ 33560; GPS 43.465513, -5.064854; 5.900 Einw.) liegt im Kreis Comarca de Oriente an der Costa Verde in Asturien.

Anreise

Ribadesella liegt nördlich der Autobahn A-8 an der N-632. Die Eisenbahn FEVE fährt nach Santander, Llanes und Oviedo. Der Bahnhof liegt südwestlich der Altstadt. Die Busse der Busgesellschaft ALSA fahren darüber hinaus nach Gijón, Bilbao und San Sebastián. Der zentrale Busbahnhof liegt im Süden am Rande der Nationalstraße N-632.

Reiseziele in der Umgebung

  • Llanes an der Costa Verde 29 km A-8
  • Cangas de Onís in den Picos de Europa 25 km Nationalstraße N-634
  • Lastres an der Costa Verde 25 km A-8