Andalusien: Die Top 10 der schönsten Reiseziele in Südspanien

Die individuelle Topten Liste der interessantesten Ziele in Andalusien, darunter fünf Städte, drei Urlaubsziele am Strand sowie zwei schöne Landschaften zum Erkunden und Wandern.

Anzeige

Andalusien ist eines der attraktivsten Reise- und Urlaubsziele auf dem spanischen Festland. Ganz im Süden von Spanien gelegen, besticht die Region nicht nur durch großartige Städte, sondern auch wunderbare Landschaften und schöne Strände.

Oft wird die Frage gestellt: Wo es in Andalusien am schönsten, was muss ich gesehen haben? Natürlich werden die Antworten auf die Topziele in Andalusien verschieden ausfallen. Trotzdem hier eine Empfehlung.

Sevilla

Der Fluss Guadalquivir fließt mitten durch Sevilla

Der Guadalquivir gehört zum Stadtbild von Sevilla

In der Stadt am Guadalquivir schlägt das Herz Andalusiens, hier ist Flamenco aber auch der Stierkampf zu Hause. Altes und Neues verbinden sich zu einer quirligen Mischung.

Schon im Februar kann es richtig warm werden. Berühmt ist Sevilla für die Osterwoche „Semana Santa“ und die folgende „Feria de Abril“. Dann ist kaum noch ein preiswertes Quartier zu finden.

 

Granada

Blick auf die Alhambra und die Sierra Nevada

Blick auf die Alhambra und die Sierra Nevada

Alhambra, Generalife und das Albaicín Viertel stehen für das maurische Erbe der heute überwiegend modernen Universitätsstadt.

Die oft schneebedeckten Berge der Sierra Nevada bieten den malerischen Hintergrund für eine Reise, die Erinnerungen an prachtvolle Seiten der islamischen Periode lebendig werden lassen. Die Eintrittskarten für die Alhambra sollten frühzeitig reserviert werden.

Córdoba

Glockenturm der Mezquita

Glockenturm der Mezquita

Im Zentrum der Stadt, die im Mittelalter zeitweise die größte europäische Stadt war, steht die Mezquita. Die ehemalige Hauptmoschee des maurischen Spaniens und heutige Kathedrale, gilt als einzigartiges architektonische Symbol. Weitere Sehenswürdigkeiten von Córdoba sind das Jüdische Viertel und die  blumengeschmückten Innenhöfe, die Patios, welche die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt hat.

 

Cádiz

Playa la Caleta, der beliebte Stadtstrand von Cádiz Anfang März

Playa la Caleta, der beliebte Stadtstrand von Cádiz Anfang März

Als eine der ältesten Hafenstädte im Süden Europas, wunderschön auf einer Landzunge gelegen, besticht Cádiz nicht nur während des berühmten Karnevals.

Das außergewöhnliche Licht der Stadt, die Farben Weiß und Blau, zählen neben der reizvollen Altstadt und den weißen Stadtstränden zu den Attraktionen von Cádiz. Wer an der Costa de la Luz Urlaub macht, sollte einen Ausflug nach Cádiz nicht verpassen.

Ronda

Plaza del Socorro mit dem Edifico del Círculo de Artistas de Ronda

Plaza del Socorro mit dem Edifico del Círculo de Artistas de Ronda

Die weiße Stadt in den Bergen und Wiege des Stierkampfs ist eines der bekanntesten „Pueblos Blancos“ in Andalusien. Einmalig an einer tiefen Schlucht in der Serranía de Ronda gelegen ist Ronda ein beliebtes Ausflugsziel für Urlauber-/innen an der Costa del Sol. Wenn am späten Nachmittag die Busse zurück an die Küste fahren, kann der Ort seine Reize entfalten. Daher, eine Übernachtung in Ronda einplanen und als Ausgangsstation für Touren durch die weißen Dörfer der Umgebung nutzen.

Cabo de Gata

Playa de Monsul

Playa de Monsul im Naturpark Cabo de Gata

Die Vulkanlandschaft an der Costa de Almería verführt durch ihre herbe Schönheit und die vielleicht schönsten Strände an der spanischen Mittelmeerküste. Hier im Nordosten Andalusiens liegt die trockenste Gegend Spaniens. Vielleicht ein Grund, warum hier die Urbanisierung der Mittelmeerküste später einsetzte und sogar durch die Einrichtung eines Naturparks gestoppt werden konnte. Ein Urlaubsziel für Freund-/innen einsamer Naturstrände.

Conil de la Frontera

Massage am Strand

Massage am Strand von Conil

Es muss nicht gerade im August sein, aber außerhalb der Hochsaison ist der Bade- und Urlaubsort an der Costa de la Luz mit seinen breiten Sandstränden ein Tipp für einen schönen Badeurlaub. Im Laufe der Zeit ist auch Conil mächtig gewachsen und das Angebot von Hotels und Apartments mächtig gesteigert. Trotzdem, die Altstadt hat den lässigen Flair erhalten und an den Stränden ist auch zur Hochsaison Platz für Gedränge oder Einsamkeit.

Tarifa

Surfer bei Tarifa

Surfer bei Tarifa

Vor allem für Surfer sind die Strände der südlichsten Stadt Spaniens an der Meerenge von Gibraltar über das ganze Jahr eine erste Adresse. Hier zählten die stetigen Winde zu den zuverlässigsten Elementen. Für alle anderen bietet die kleine Altstadt, der Hafen und vor allem der Blick hinüber nach Afrika den Grund, einen Stopp einzuplanen.

Las Alpujarras

Typisches Kunsthandwerk in den Alpujarras

Typisches Kunsthandwerk in den Alpujarras

Das Hochtal südlich der Sierra Nevada zählt mit seinen Bergdörfern zu den schönsten Gegenden im östlichen Andalusien. Hierhin hatten sich die aus Granada vertriebenen Mauren zurückgezogen und konnten noch Jahrzehnte ihre Kultur pflegen. Die Dörfer Capileira und Trevélez sind Ausgangspunkte für Wanderungen durch den Nationalpark Sierra de Nevada.

Grazalema

Blick auf Grazalema und die Umgebung

Blick auf Grazalema und die Umgebung

Das Bergdorf Grazalema in dem gleichnamigen Naturpark überrascht durch viel Grün, Seen und gute Wandermöglichkeiten. Im Winter zählt die Gebirgsgegend im Westen der Serranía de Ronda zu den niederschlagsreichsten Regionen Spaniens. In der Sierra de Grazalema wächst eine uralte Koniferenart, die spanische Tanne (Pinsapo), welche 300 Jahre alt wird. Am Himmel kreuzen Gänsegeier. Grazalema bietet eine gute touristische Infrastruktur.


Hier finden Sie eine Übersicht aller bisher besprochenen Reiseziele in Andalusien.

Anzeige
Anzeige